Aktuelle Zeit: 15. Nov 2018, 17:33

Tools: Calendar Kalender   Games Onlinespiele   Gallery Galerie   Downloads Downloads   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 12. Sep 2011, 13:39 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 12. Sep 2011, 14:08 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
12. September 2011
FC Juventus Berlin mit Auftaktsieg


Der FC Juventus Berlin hat trotz früher Verletzungen das Ziel drei Punkte gegen ESV Nordenham erreicht und verbucht einen 1:3 Auftaktsieg.

Die Berliner waren über die gesamte Spielzeit das Spielbestimmende Team wodurch die Hausherren nur ehr selten zu Entlastungsangriffen kommen konnten.
Nach Anpfiff merkte man man das beide Clubs erstmal abwartend spielten und demzufolge wollte man kein zu hohes Risiko gehen um auch einen eventuell frühen Rückstand zu verhindern.

Das Spiel pletscherte so vor sich hin als Nordenham´s Spieler Matthias Rosummek mal so richtig zulangte und Zsolt Ehrich von den Beinen fegte welcher dann auch schon in der 15. Spielminute durch Axel Pudritz ersetzt werden muß, Rosummek sah für diese Aktion zurecht den gelbe Karton.

Nur 4 Minuten später durften dann die mitgereisten Anhänger des FC Juventus Jubel als Salvadore Teijeiro mit einem Zuckerpass Morris Gradic bediente welche sich diese Chance nicht nehmen ließ und dem Ball zur 0:1 Führung im Tor unterbringen konnte.

Diese Führung war auch völlig verdient und nun beschrenkten sich die Berliner wieder auf das gewohnte sichere Passspiel. In der 39. Spielminute gab es dann erneut eine Verletzungsbedingte Auswechslung. Selman Ikikardes packt wie schon zuvor Matthias Rosummek ein harte Grätsche gegen Fredy Geiger aus und auch dieser mußte dann mit einer Schwellung am linken Knöchel Ausgewechselt werden, für Ihn kam der junge Bruno Mielke (18) ins Spiel, auch Selman Ikikardes bekam für diese Aktion zurecht Gelb.

Die Berliner waren nun Positionell sehr geschwächt aber Pudritz sowie auch Mielke zeigt in einigen Aktionen das man in der Lage ist trotz des jungen Alters und der fehlenden Erfahrung gute Entscheidungen zu treffen.

Juventuscoach Angelo Graß war nach diese Attacken gegen seine Spieler sehr sauer und dieses macht sich an der Seitenlinie auch bemerkbar, erst nach einer Ermahnung des vierten Offiziellen konnte sich Graß beruhigen.

Nachdem nun Mielke auf dem Platz war folgte wie schon nach der ersten Auswechslung das 0:2 für die Berliner. Zivan Sebrle hatte sich den Ball auf höhe der Mittellinie erkämpf und sah das Helio Paixao frei anspielbar am 16ner wartete, Sebrle ließ zwei Gegenspieler einach stehen und bediente Paixao der das Leder dann ganz abgeklärt im Tor des ESV unterbrachte.

Mit dieser verdienten 2:0 Führung ging es dann auch in die Kabinen und Trainer Graß konnte mit dem Spiel seiner Mannschaft mehr als zufrieden sein.

Die zweite Halbzeit sollte zu aller Freude ohne weitere Verletzungen ablaufen aber das gleich Bild zeigen welches eine überlegene Berliner Mannschaft bot. Es waren gerademal 9 Minuten gespielt nach der Pause als dann wieder Zivan Sebrle das Leder am Fuss hatte, diesesmal bediente er Salvadore Teijeiro und auch er zeigte Torjägerintstinkt und schob das Leder zum 0:3 und damit der Vorentscheidung ins Netz.

Juventus bestach durch ein sehr sicheres Passspiel und gab den Hausherren nur wenig Möglichkeiten die eigene Gefahr zu zeigen. Diese Gefahr zeigten die Nordenhamer dann aber nach einer Ecke in der 83. Spielminute, Selman Ikikardes brachte die Ecke scharf auf den zweiten Pfosten wo Ralph O'Healihy per Dropkick abstauben konnte und so noch etwas Ergebnisskosmetik betrieb.

Am Ende gewinnen die Berliner aber klar und verdient mit 1:3 in Nordenham und Trainer Graß war im gesamten zufrieden.


" Wir waren über die gesamte Zeit das bessere Team was unseren Sieg auch gerechtfertig aber ich muß auch sagen das ich über einige Aktionen des ESV verwundert bin bzw. war, es kann nicht sein das man so heftig in einzelne Zweikämpfe geht und die Gesundheit der Spieler gefährdet "
erklärte Graß nach dem Spiel.

Wir haben also ein Phasenweise ehr Einseitiges Spiel gesehen und es bleib abzuwarten ob die Berliner auch im Ligapokal gegen den 1.FC Räckelwitz solch eine Leistung abrufen können.


" Juve Sportblatt "


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 15. Sep 2011, 09:31 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
15. September 2011
FC gewinnt Pokalfight gegen Räckelwitz


Als Fan des Hauptstadtclubs stand man wohl kurz vor einem Herzinfarkt, die Berliner drehen einen 3:0 Rückstand in einen 3:4 Sieg und ziehen verdient in die zweite Pokalrunde ein.

Das Spiel begann alles andere als positiv für die Berliner, die Hausherren waren extrem präsent auf dem Platz und Juventus hatte sehr große Probleme ins Spiel zu kommen. Nach einer Viertelstunde dann der Schock für die Berliner, Yann Fründt tauchte plötzlich vor dem Kasten von Lukas Riebe auf und erzielt das 1:0 für die Hausherren welche die Berliner in eine Schockstarre verfallen ließ.

Räckelwitz machte mächtig Druck und die Berliner konnten sich aus diesem nicht befreien, es kam wie es kommen mußte, Anton Dierksen legte Fründt im eigenen 16ner und Schiedsrichter Adriano Poetzsch gab sofort Elfmeter für Räckelwitz. Emrah Akkbas nahm sich das Leder und verwandelte den Strafstoß sehr sicher und brachte sein Team mit 2:0 in Front.

Diese Führung war zwar glücklich aber nicht unverdient für die Hausherren und es sollte noch dicker kommen, Axel Pudritz ging etwas zu hart in einen Zweikampf welcher einen Freistoß für Räckelwitz zu Folge hatte, Ernesto Dantas schob den Ball zum überragendemn Yann Fründt der mit einem satten Pfund aus etwa 18 Metern Torentfernung voll abzog und Keeper Riebe keine Chance mit diesem Schuß ließ, 3:0 für Räckelwitz und der zu diesem Zeitpunkt Vorentscheidung.

Es ging mit diesem 3:0 in die Kabinen und niemand glaubte auch nur Ansatzweise daran das die Berliner nochmal in Spiel kommen würden. Trainer Angelo Graß muß aber ganz klare Worte gefunden haben und das sollte sich in den zweiten 45. Minuten zeigen.

Adriano Poetzsch pfiff die zweite Halbzeit pünktlich an und die Berliner waren nun eine ganz andere Mannschaft. Nur drei Minuten war die zweite Halbzeit alt als Morris Gradic völlig allein vorm Tor der Hausherren zum Abschluss kommen konnte und somit das 3:1 erzielte, es gab wieder Hoffnung für Juventus.

Die Partie blieb weiter unter Spannung und es sollte sich ein Pokalkrimi entwickeln. In der 80. Spielminute hatte dann Torjäger Heino Reins den Ball Fuß, Reins dribbelte sich durch den 16ner, spielte Kepper Fredy Diering aus und erzielte den 3:2 Anschlusstreffer. Die Stimmung im Stadion kippte zu Gunsten des FC Juventus, etwa 5345 mitgereiste Juventusfans machten einen riesen Lärm.

Schiedsrichter Poetzsch schaute dann auf seine Uhr, wir waren bereits in der zweiten Minute der Nachspielzeit als dann Salvadore Tejieiro den Ball etwa 25 Meter vor dem Tor eroberte, Tejieiro spielte einen tollen Doppelpass mit Zivan Sebrle und bekam den Ball im 16ner wieder auf dem Silbertablett serviert, es wurde mächtig laut im Stadion und Tejieiro haute das Leder mit Gewalt in den Dreiangel zum nun mehr als verdientem 3:3 Ausgleich und damit gab es Verlängerung.

Beide Teams waren völlig platt was sich auch im Spielfluss bemerkbar machte. Adriano Poetzsch gab dann die Verlängerung frei, es dauerte bis zur 101. Spielminute als sich dann Morris Gradic zum Matchwinner machte und die völlig unerwartete 3:4 Führung für die Berliner erzielte welche man auch über die Zeit retten konnte.

Es war ein echter Pokalfight mit einem Ausgang der so nicht zu erwarten gewesen ist, einen 3:0 Rückstand holt man eben nur auf wenn man an sich glaubt, dieses haben die Berliner am Abend getan und somit zieht der Hauptstadtclub verdient in die zweite Pokalrunde ein.


" Ich kann keine Worte dafür finden war meine Jungs gezeigt haben, es war einfach Sensationell, Überragend, Weltklasse. Nach dem 3:0 habe ich eigentlich mit dem Spiel abgeschlossen gehabt auch wenn man nie Aufgeben sollte. Wir haben in der Pause dann alles wichtige Besprochen und ich habe der Mannschaft gesagt das Sie an sich glauben soll, das hat jeder Eindrucksvoll getan womit wir zurecht als Sieger vom Platz gegangen sind "
erklärte Trainer Graß .

Das Spiel gegen Räckelwitz war also wiedereinmal ein richtiges Pokalspiel und hat auch gezeigt das dieser seine eigenen Gesetze hat. In der zweiten Runde des Ligapokals treffen die Berliner auf den viertligiste Wiesloch United und dieses wird wohl das Ende des Pokaltraums sein da United einfach als klarer Favorit nach Berlin kommt.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 19. Sep 2011, 10:49 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
19. September 2011
Die Null steht gegen City


Der FC Juventus Berlin hat auch das zweite Spiel der Saison für sich entscheiden können, gegen Bettendorf City kommt die Elf um Trainer Angelo Graß zu einem verdienten 2:0 Erfolg im eigenem Stadion.

Das Spiel wurde über die gesamte Zeit von den Berlinern bestimmt welches auch der Ballbesitz von 58 % aufzeigen konnte. Die Gäste versteckten sich aber nicht und versuchten immer wieder zum Erfolg zu kommen welcher aber durch mehrfache Weltklasse Reflexe von Torwart Lukas Riebe verhindert wurden.

Juventus kam etwa nach gut einer halben Stunde besser in das Spiel und so führte eine Standartsituation zum Führungstreffer für die Berliner. Dudley Filmer brachte in Minute 30 das Leder von der linken Ecke auf den ersten Pfosten wo Morris Gradic super auf Fredy Geiger verlängern konnte und dieser versenkte das Leder dann im Tor der Gäste zum 1:0 für Juventus.

Von nun an hatten die Berliner alle Freiheiten, die Führung im Rücken und das Wissen das der Gegner etwas tun mußte. City war bemüht und in der 45. Minute kam es dann wie erwartet. Die Gäste im Angriff und Zivan Sebrle konnte den Ball abfangen welche er direkt in den Lauf von Gradic spitzelte, Gradic stand nun völlig frei vor City´s Keeper Lucas Peixoto und ließ diesem keine Chance womit er das 2:0 für die Berliner nach einen Konter erzielte.

Mit dieser 2:0 Führung ging es in die Halbzeit und jeder wußte wohl das diese Führung der Berliner mehr als verdient gewesen ist.

Die zweiten fünfundvierzig Minuten liefen dann ehr schwach ab, Juventus beschränkte sich darauf die Devensive zusammenzuhalten und City hatte nicht wirklich Durchschlagskräftige Ideen um die Berliner zu gefährden.

Am Ende steht die Null auf Seiten von Juventus und Trainer Graß war mehr als zufrieden.


" Wir haben eine Berliner Mannschaft gesehen die durch absolute Kaltschnäuzigkeit zum Erfolg gekommen ist, wir waren in der Abwehr nicht zu überwinden und wenn mal ein Ball auf das Tor von Lukas kam dann konnte er diesen sensationell abwehren. Diese drei Zähler haben wir uns durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung mehr als verdient "
so Trainer Graß .

Am Mittwoch empfangen die Berliner in der zweiten Runde des Ligapokals den 4. Ligisten Wiesloch United, dieses Spiel nutzt Trainer Graß um zu Rotieren da man einfach Chancenlos sein wird gegen diese Qualität von United.

Der Fokus liegt dann ab Samstag wieder voll auf dem Ligabetrieb wo man dann drei Spiele hat in welche man als klarer Favorit gehen wird, sollten die Berliner diese drei Spiele für sich entscheiden können ist wohl sicher das man in dieser Saison eine ganz große Chance auf den Meistertitel hat.

Wir freuen uns auf weiterhin tollen Fussball des FC Juventus Berlin und sind gespannt was am Ende der Saison für den Hauptstadclub rausspringen wird.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 23. Sep 2011, 09:57 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
23. September 2011
Ohne Chance gegen United im Ligapokal


Man war Außenseiter und dieses spiegelte sich in der zweiten Runde des Ligapokals gegen Wiesloch United auch wieder, die Berliner verloren mit einer B-Mannschaft vor eigenem Publikum mit glatt 0:5 und scheiden somit wie erwartet aus dem Ligapokal aus.

Das Team von Trainer Angelo Graß war nicht in der Lage den klaren Favoriten aus der vierten Liga zu gefährden, man gab demzufolge nicht einen Torschuß im Spiel ab und war nur damit beschäftigt in der Devensive zu agieren. Es war eine ehr schwache Leistung auch wenn Trainer Graß viele Reservisten ins Spiel brachte, 65 % Ballbesitz von United sprechen eine weitere klare Sprache.

Das Management der Berliner ließ verlauten das man nun den Fokus auf den Ligabetrieb legen wird wo man das klare Saisonziel Meisterschaft erreichen will.


" Ich sehe diese Niederlage gegen United ehr gelassen, wir konnten uns im Vorfeld einigen das dieses Spiel mit weniger Einsatz und damit ohne Spielergefährdung ablaufen soll, dieses ist uns gelungen und somit haben wir am Samstag gegen den SV HACIENDA 07 wieder alle Möglichkeiten auf erholte Spieler zu setzen "
erklärte Gaß .

Der Haupstadtclub hat zumindest auf dem Papier richtig gute Karten die kommenden 3-4 Spiele als Sieger zu verlassen, man ist in jeder einzelnen Partie Favorit und wenn man dieser Rolle auch gerecht werden kann ist der Meistertitel in dieser Saison zum greifen nah.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 25. Sep 2011, 12:52 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
25. September 2011
Juve nach Kantersieg nun zum FC Motor Oberkeil


Der FC Juventus Berlin kommt immer besser in die Saison, die Truppe von Trainer Angelo Graß kam gegen ein sehr schwaches Team des SV HACIENDA 07 zu einem 6:2 Kantersieg und unterstreicht wiedereinmal die Ambitionen in dieser Saison.

Das Spiel begann mit eine Schock für die Berliner als SV Spieler Christof Zechmann das Leder schon in der 6. Spielminute zu Führung für die Hausherren verwerten konnte. Juventus nun also in Rückstand, man spürte aber das die Berliner nun auch anwesend waren und die Gäste legten los wie die Feuerwehr womit man völlig verdient in der 15. Spielminute zum 1:1 Ausgleich durch Zivan Sebrle kommen konnte.

Wir hatten nun vor etwa 13.056 Zuschauern ein richtiges Fussballspiel in welchem die Berliner mehr wollten. Das Spiel war völlig offen zu diesem Zeitpunkt und auch die Hausherren erspielten sich Chancen. Es sollte aber bis kurz vor dem Pausenpfiff dauern als es wieder etwas zu Jubeln für die Berliner gab. Die 41. Spielminute war an Klasse nicht zu überbieten, der 22 jährige Fredy Geiger hatte sich das Leder im zentralen Mittelfeld erobert und suchte nach einer Anspielstation welche aber nocht nicht vorhanden war. Geiger lief mit dem Ball auf das Tor von Alex Pegel zu und konnte dabei gleich drei Gegenspieler an sich binden, in dieser Situation täuschte er dann einen Schuß an aber zog dann links an allen drei Spielern vorbei und spielte den Ball dann noch mit der Hacke auf wiedereinmal Zivan Sebrle, dieser hatte keine Probleme das 2:1 zu erzielen, eine sensationelle Vorbereitung von Geiger.

1:2 hieß es also aus Sicht der Hausherren, das es noch schlimmer kommen sollte konnte sich wohl zu diesem Zeitpunkt noch keiner Vorstellen.

Schiedsrichter Gilbert Spickenheier pfiff die zweiten 45ig Minuten pünktlich an und die Hausherren wurde dann sofort eiskalt erwischt. In der 46. Minute gab es gleich eine Ecke für die Berliner welche Dudley Filmer scharf in den 16ner drehte wo dann Heino Reins das Leder direkt Volley zum 3:1 für Juventus verwerten konnte, eine Augenweide dieses Tor.

Die Hauptstädter nun im völligen Rausch und der SV war total verunsichert, nur drei Minuten nach dem 3:1 sollte die Zeit von Salvadore Teijeiro kommen, Teijeiro konnte einen tollen Pass von Reins mit dem schönsten Tor des Abends verwerten. Mit dem Ball am Fuß lief Teijeiro dann in den Strafraum wo Ihm Adrian Judisch entgegen geeilt war, Judisch bekam mit einem Tunnel die Höchstrafe, nun war Teijerio vor Schlussmann Pegel welchen er auch ein Tunnel verpasste und so das Leder locker über die Linie zum 4:1 drückte, einfach ein tolles Tor.

Trainer Angelo Graß schmunzelte etwas nach diesem Tor und ballte die Faust welches seine Freude über den Spielverlauf zeigte. Juventus nahm sich nun eine kleine Auszeit und man lies die Hausherren wieder am Spiel teilhaben. In der 70. Spielminute packte dann der Berliner Joschua Lippert die Grätsche im Strafraum aus und Schiedsrichter Gilbert Spickenheier gab sofort Elfmeter welchen Manuel Nickstadt auch sicher zum 4:2 verwandeln konnt.

Wie schon nach dem 1:0 Rückstand waren die Berliner nun wieder anwesend und das zeigte man sofort, zwei Minuten nach dem Elfmeter stand wiedereinmal Salvadore Teijeiro vor SV Keeper Pegel und hämmerte das Runde mit Wucht in den linken Dreiangel des Tores zum 5:2 in der 72. Minute. Die etwa 3000 mitgereisten Berliner Fans waren nur noch am singen und feiern was man Ihnen bei diesem Fussballfest nicht verdenken konnte. In der 76. Spielminute sollte dann wiedereinmal Teijeiro den Schlusspunkt setzen, Dudley Filmer brachte wieder eine seiner gefährlichen Ecken von der rechten Seite in den Strafraum wo sich dann Slavadore Teijeiro gegen Adrian Judisch im Zweikampf durchsetzen konnte und zum 6:2 Endstand ins Tor köpfte.

Die Berliner zeigten eine großartige Mannschaftsleistung und mit seinem Hattrick sticht Salvadore Teijeiro besonders hervor, Trainer Graß war hochzufrieden.


" Ich muß der gesamten Mannschaft eine großes Lob aussprechen, wir haben uns nach dem Rückstand gefangen und geschlossen als Team agiert, es gibt Spiele wo so ein früher Rückstand Spielentscheident sein kann aber wir haben eine große Moral gezeigt und uns dann in einen Rausch gespielt womit wir auch mehr als verdient gewonnen haben "
so Gaß .

Nach diesem Schützenfest steht für die Berliner die Reise zum Oberkeil oder besser gesagt zum FC Motor Oberkeil an. Das Team um Manager Masel hat von den Oberkeilern eine Einladung für ein Freundschaftsspiel erhalten welche man sehr gerne angenommen hat. Natürlich ist klar das die Berliner nicht mit der besten Mannschaft auflaufen werden um diese vor unnötigen möglichen Verletzungen zu schützen. Juventus wird somit eine Reservistenelf auf den Platz schicken und einfach nur Spass haben wir uns Trainer Angelo Graß noch erklärte.


" Es ist eine große Ehre für uns am Oberkeil spielen zu dürfen, die Atmosphäre hier ist einfach der helle Wahnsinn und ich möchte auch unsere Ersatzspielern etwas wiedergeben dafür das dieses sich so toll ins Team einbinden auch wenn der ein oder andere derzeit noch keine Chance auf einen Stammplatz hat. Wir sind ein Team, jeder ist wichtig für unseren Club, wir werden also eine Mannschaft auf dem Platz haben die so noch nicht zusammen gespielt hat aber sicher viel Spass haben wird, egal wie es am Ende ausgeht. "
so Gaß .


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 3. Okt 2011, 12:42 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
3.Oktober 2011
Pudritz schießt Kronen Boys ab, Juventus Tabellenführer


Das die Berliner gegen die Kronen Boys der Favorit waren stand schon vor der Partie fest, dass aber Axel Pudritz mit einer Weltklasse Leistung so aufdrehen würde war nicht abzusehen. Der 19 jährigen rechte Mitteldfeldspieler steuerte beim 5:0 (2:0) Kantersieg gleich 3 Treffer bei und hatte somit großen Anteil daran das die Berliner sich nun Tabellenführer nennen dürfen.

Juventus nahm von der ersten Minute an das Spiel in die eigene Hand und begeisterte mit tollen Kombinationen sowie sicherem Passspiel vor den eigenen Fans. Mit 30.000 Zuschauern was das Cave of Fight erstmals in dieser Saison ausverkauft und die Berliner wußten wie man sich dafür bei den Fans bedankt.

Die Gäste konnten nur sechs Minuten gegen die Offensive der Berliner eine Abwehr bilden ehe dann Mittelfeldmotor und Spielmacher Ziva Sebrle das Leder nach toller Vorarbeit von Morris Gradic im Tor zum 1:0 versenken konnte. Die Gäste völlig von der Rolle nach diesem doch sehr frühen Gegentreffer. Nur eine Minute später sollte es noch schlimmer kommen für die Kronen Boys, Marco Lokies sebelt Bruno Mielke etwa 20 Meter vor dem Tor um und Schiedsrichter Flavio Rößler gab sofort Freistoß aber verschohnte Rößler mit der gelben Karte. Die Berliner haben für solche Situationen mit Axel Pudritz einen brandgefährlichen Freistoßschützen und Pudritz stand Heute von Beginn an auf dem Platz womit er sich diesen Freistoß auch zurechtlegen durfte. Heino Reins und Pudritz standen nun am Ball, der Pfiff ertönte.....Reins schob den Ball sanft zu Pudritz der fast aus dem Stand abzog und die Pille war im Tor, Keeper Mensing reagiert auf diesen wuchtigen Freistoß nicht und damit war die 2:0 Führung für die Berliner perfekt.

Juventus hatte hier alles im Griff und drehte das Tempo nun etwas runter womit man sich auf die eigene Spielabsicherung beschränkte. Die Gäste fanden kein Mittel das Berliner Abwehrbollwerk zu durchbrechen und so war diese 2:0 Führung der Berliner mehr als verdient und auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach 15. Minuten Pause sollte es dann aber wieder etwas Unterhaltsamer werden und für die Gäste noch dicker kommen. Dudley Filmer hatte sich dann in der 54. Spieminute das Runde auf der rechten Außenbahn erkämpft und maschierte nun Richtung Tor der Gäste, Filmer zog mit einer tollen Körpertäuschung an Ziedelmann vorbei und Flanke in den 16ner wo Axel Pudritz völlig frei zum Abschluß kommen darf und auf 3:0 für Juventus erhöhen konnte. Das Spiel war nun schon entschieden aber die Berliner wollten mehr. Wie schon nach dem 1:0 so sollte es auch hier wieder einen Doppelschlag geben. Nur eine Minute später tauchte wieder der Heute überragende Axel Pudritz vorm Kasten von Albrecht Mensing auf und hämmerte das Leder völlig Kaltschnäuzig in die Maschen, Mensing auch hier ohne Abwehrmöglichkeit womit es nun 4:0 für die Hausherren stand.

Die etwa 28.500 Juveanhänger sangen nun "oh wie ist das schön", die Stimmung war absolut Klasse im Rund und sollte noch besser werden. Zwanzig Minuten vor Spielende gab es dann einen weiteren und den letzten Treffer des Abends, wieder war es der starke Dudley Filmer welcher erneut über die rechte Seite mit den Ball lief und wie schon bei der Vorlage zum 3:0 legte er sich den Ball mit einer kurzen Körpertäuschung auf den rechten Schlappen und buxierte den Ball in Richtung Strafraum wo Reins dann keine Mühe hat das Leder per Kopf zum 5:0 Endstand in die Maschen zu drücken.

Wir haben eine Berliner Mannschaft gesehen die in dieser Verfassung nur schwer zu schlagen sein dürfte, viele sind überzeugt das die Hauptstädter der kommende Meister sind aber Trainer Angelo Graß mahnt zur Vorsicht und Ruhe.


" Natürlich haben wir wieder ein tolles Spiel gemacht das ist keine Frage, Pudritz, Filmer oder auch Neuling Frank Gauer haben neben der Mannschaft besonders glänzen können aber ich muß auch sagen das wir erst 4 Spieltag absolviert haben und so sollten wir mit den Erwartungen nicht zu Euphorisch sein auch wenn es derzeit sehr gut läuft im Team. Wir haben in der letzten Saison auch so einen Start hinlegen können und wurde dann von Verletzungen überrollt welche uns am Ende alle Träume zerplatzen ließen. "
so Gaß .

Die Berliner wollen nun gegen den SC Ellerau 02 auch das fünfte Saisonspiel gewinnen, Zweifel hat daran keiner der Fans des FC ist und somit erwartet man erneut eine klares Resultat der Berliner, alles andere wäre eine Entäuschung.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 11. Okt 2011, 10:53 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
11.Oktober 2011
Juventus Meisterlich, Pudritz wieder mit Hattrick


Der FC Juventus Berlin präsentiert sich in diesen Wochen als echter Meisterschaftsanwärter, die Berlin kommen am fünften Spieltag er Saison zu einem 7:0 Auswärtssieg beim SC Ellerau 2 und festigen damit den ersten Tabellenplatz.

Die Hauptstädter hatten vorallem in Halbzeit eins große Probleme mit der Spielweise des SC, somit konnte man sich nur wenige Chancen erarbeiten welche dann aber auch vom SC Keeper Sonat Dönder vereitelt wurde.

In der 35. Spieltminute konnte Juventus dann das erste Erfolgserlebnis feiern womit der Torregen eröffnet war. Heino Reins konnte einen schönen Pass von Geiger wunderbar mitnehmen und versenkte dieses locker zur verdienten 1:0 Führung für die Berliner. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Pause und es sollte eine tolle zweite Halbzeit folgen.

Nur 10. Minuten nach Beginn der zweiten 45ig Minuten erhielt Juventus eine Ecke, Mielke brachte diese scharf auf den zweiten Pfosten wo Ehrich und Albertazzi zeitgleich hochstiegen, Ehrich stand etwas besser in der Luft und traff per Kopf zum 2:0 in der 55. Minute. Die Berliner nun wie entfesselt aber noch mit mangelnder Chancenauswertung welches sich aber ab der 76. Spielminute ändern sollte.

Lek zerrt Sebrle zu Boden und Schiedsrichter René Schwering entschied auf Freistoß für Berlin, Axel Pudritz legte sich den Ball etwa 19m an der linken Strafraumgrenze zurecht, ein Pfiff ertönt... Pudritz mit nur kurzem Anlauf...Tor.....3:0 für Juventus, ein toller Freistoß von Pudritz welcher sich zurecht Feiern lassen durfte. Nur eine Minute später gab es erneut einen Freistoß für die Berliner, zuvor hatte SC Spieler Albertazzi Reins gefoult. Diesmal lag das Leder halb Links am 16ner, wieder legte sich Pudritz den Ball zurecht, Schiri Schwering gab den Freistoß frei....Pudritz zog aus dem Stand ab und das Leder knallt unter den Giebel zum 4:0.....Weltklasse.

Der SC war nun geschlagen aber es sollte noch schlimmer für die Hausherren kommen. In der 85. Minute gab es erneut Freistoß für Juventus nachdem Trujillo seinen Gegenspieler Geiger mächtig weggesägt hatte. Die Berliner haben ja einen Spezialisten mit Axel Pudritz für diese Standarts, das Leder lag nun ca. 22 Meter links versetzt zum Kasten des SC Ellerau, Pudritz lief an und der Ball ging durch die Mauer und ins Tor....einfach der Wahnsinn diese Freistoßqualität von Pudritz und damit 5:0 für Juve.

Das Spiel war noch nicht beendet, 3. Minuten nach der 5:0 Fürhung tauchte dann erneut Reins vor dem Kasten von Sonat Dönder auf und überlistete diesem mit einem schönen Heber ins Tor zum 6:0 in der 88. Minute womit er seinen zweiten Treffer in diese Spiel makieren durfte. Wer nun dachte das war es mit den Toren wurde von Zivan Sebrle eines besseren belehrt. Sebrle eroberte sich in der 2. Minute der Nachspielzeit das Leder etwa 25m vor dem Tor des SC und wurde nicht Angegriffen wodurch er sich ans Herz faste und einfach mal abzog, der Ball senkte sich dann sensationell hinter Dönder und schlug zum 7:0 Endstand ein.


" mir fehlen die Worte wenn ich ehrlich bin, solche ein Spiel sieht man nicht alle Tage, wir hatten in der ersten Halbzeit zuviel Respekt und konnten diesen dann aber ablegen wodurch dann wirklich alles gelang. Ich habe derzeit ein Luksusproblem was meine Spieler angeht, einen Pudritz in dieser Verfassung kann ich nicht auf die Bank setzen, der Junge is Fantastisch "
so ein grinsender Trainer Gaß .

Juventus rollt also Richtung Titel und auch gegen den FC Hiyuga wollen die Berliner ein Feuerwerk abrennen. Mit 20 geschossenen Tore und nur 3 Gegentreffern ist die Ausgangsposition klar aber das Spiel gegen Hiyuga wird ziemlich sicher ein anderes werden als das gegen den SC Ellerau 2.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 14. Okt 2011, 10:03 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
14.Oktober 2011
Berlin-Express rollt weiter, Pudritz in Hochform


Das die Haupstädter eine klasse Saison spielen hat eigentlich schon jeder mitbekommen, dass sich die Berliner aber in fast jeden Spiel so Treffsicher präsentieren ist schon etwas besonderes.

Juventus kommt auch am 5. Spieltag gegen den FC Hiyuga zu einem Kantersieg wo es am Ende 6:1 für die Berliner stand.
Das Team scheint derzeit richtig gut drauf zu sein und sicher ist, in der Verfassung werden die Berliner klar Meister in dieser Division.

Das Spiel gegen Hiyuga begann wieder mit schnellen Toren des FC Juventus, schon in Minute eins des Spiels war es Zivan Sebrle der einen Pass von Heino Reins trocken versenken durfte ehe dann Salvadore Teijeiro in Minute sieben gleich mit dem 2:0 nachlegte. Die Berliner also mit einer schnellen 2:0 Führung im Rücken und damit war das Spiel schon entschieden auch wenn Hiyugas Jungstar Thomas Brass in der 23. Spielminute zischenzeitlich auf 2:1 verkürzen konnte.

Das der FC Juventus in dieser Saison die stärken in der zweiten Halbzei hat dürfte sich ebenso rumgesprochen haben und wurde auch erneut bewiesen.

Nur drei Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit war es Dudley Filmer der das Leder in der 48. Minute völlig unbedrängt zum 3:1 in die Maschen hauen konnte und nun war der FC Hiyuga entgültig bezwungen. Das Spiel lief in allen Punkten für Juventus und einer darf natürlich beim Tore schießen nicht fehlen, Axel Pudritz besticht derzeit mit einer Hochform und zeigt diese auch beim 4:1 in der 52. Minute nachdem er einen 40 Meter Sprint über das Feld hingelegt hatte.

Nach dieser eindeutigen Führung schraubten die Berliner das Tempo etwas runter aber blieben weiter sehr gefährlich über Spieler wie Sebrle oder auch Geiger. In der 80. Minute war es dann erneut Salvadore Teijeiro mit seinem zweitem Treffer, Teijeiro erkämpfte sich den Ball am 16ner und zimmerte diesen mit viel Wucht in den linken Dreiangel, Keeper Castrogiovanni war ohne Chance bei diese Schuß. 5:1 hieß es also nach 80 gespielten Minuten aber einen hatten wir noch. Jean-Pierre Düde foulte in der 90. Minute Axel Pudritz im eigenen Strafraum, Schiedsrichter Winfried Römer zeigte ohne zu zögern auf den Punkt und gab Elfmeter, Pudriz selber führte diesen aus und versenkte ganz trocken zum 6:1 Enstand für die Berliner womit auch er seinen zweiten Treffer erzielen durfte.


" ich frage mich dieser Tage ob wir eigenlich auch weniger Tore als 5 schießen können, unsere Bilanz aus den letzten 3 Spielen ist jetzt bei 19:2 Toren und das ist schon fast Unfassbar, wenn wir so weiterspielen werden wir eine Historische Torquote am Ende der Saison haben "
so Graß .

Axel Pudritz ist derzeit das Aushängeschild der Berliner, der 19 jährige hat nun in den letzten 3 Saisonspielen satte 8 Treffer erzielen können und wird damit auch sehr sicher die Aufmerksamkeit auf seine Person lenken.

Am kommenden Samstag müssen die Berliner beim SV Stockum-Püschen antreten, diese Spiel wird das bisher schwerste werden da man sich dort in der Vergangenheit immer etwas schwerer getan hat als gegen andere, unsere Redaktion tippt dennoch auf einen 4:0 Erfolg der Berliner.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 17. Okt 2011, 14:06 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
17.Oktober 2011
SV Stockum-Püschen schockt Juventus


Der FC Juventus Berlin is mit einem klarem Ziel zum SV Stockum-Püschen gefahren, man wollte einen Sieg und damit drei weitere Punkte auf das eigene Konto packen doch es kam alles ganz anders.

Schiedsrichter Harald Weigt gab das Leder frei und es dauerte nur 27 Sekunden da mußte Juve´s Keeper Lukas Riebe gleich den Ball aus dem Netz holen. SV Spieler Grube hatte sich den Ball erobert und zeigt Akrobatisch sein können, legt per Hack ab auf Laske und der haut den Ball ins Netz zur 1:0 Führung in der ersten Spieminute. Die Mannschaft des FC Juventus völlig überrumpelt und Trainer Graß war mächtig bedient an der Seitenlinie.

Es dauerte gut 30 Minuten bis sich die Berliner erholt haben und ab da spielten nur noch die Gäste, Heino Reins, Salvadore Teijeiro, Zivan Sebrle oder auch Dudley Filmer, alle scheiterten Reihenweise an Püschen´s Schlussmann Simon Passlack welcher einfach unüberwindbar war. Die Berliner gaben alles was man an Qualität hatte und dann passierte das Unglaubliche. Wir sind bereits in der zweiten Halbzeit als Zivan Sebrle seinen Gegenspieler Detlef Treptow wuchtig in die Beine springt, Treptow mußte vom Platz getragen werden und für Ihn kam Rogerio Falcao ins Spiel. Der SV bekam nach dieser Aktion einen Freistoß zugesprochen und Sebrle war mit nur Gelb gut bedient. Jens Lindemann legte sich das Leder zurecht und hämmerte diesen unhaltbar für Riebe zum 2:0 für den SV ins Netz, der Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt.

Die Berliner nun mit viel Wut im Bauch auf Ball und Gegner wofür man belohnt wurde. Sechs Minuten nach dem 2:0 für die Hausherren konnte Fredy Geiger nach tollem Solo auf 2:1 verkürzen (61.). Das Spiel war nun extrem spannend, und die Berliner wollten das Unentschieden was auch völlig verdient gewesen wäre doch dann schaltet Dudley Filmer ab, Filmer brachte es fertig in nur 120 Sekunden mit gelb/rot vom Platz zu fliegen nachdem er zweimal kräftig zugelangt hatte(74./75.). Schiedsrichter Weigt gab nach dem Platzverweiß gegen Filmer einen weiteren Freistoß für die Hausherren welchen sich erneut Lindemann zurecht legte, Lindemann brachte den Ball aus 40m in den Strafraum wo zuerst Keeper Lukas Riebe den Ball total falsch berechnet und dann steht Carlo Grube genau richtig und hat keine Mühe das Leder im Tor unterzubringen was den 3:1 Endstand zur folge hatte.

Die Berliner verlieren also ein Spiel was man nie verlieren darf, Trainer Graß war mächtig bedient nach Spielende.


" das was ich sehen mußt war eine unerwartete Schwäche meiner Mannschaft, wir haben das Spiel auch nach der frühen Führung der Hausherren eigentlich im Griff aber dann leisten wir uns Fehler und Aussetzer welche sofort bestraft wurde. Der SV war einfach absolut Kaltschnäuzig und sowas darf uns im Spiel gegen den neuen Tabellenführer nicht wieder passieren, wir haben infach zuviele Fehler gemacht "
mahnte Graß .

Die Fans der Berliner hoffe das man gegen Halle wieder das alte Juventus zu sehen bekommt, eine erneute Niederlage könnte den Traum vom Titel in weite Ferne rücken lassen.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 25. Okt 2011, 10:35 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
25.Oktober 2011
Sieg mit dem Abpfiff gegen Halle


Trainer Angelo Graß und seine Mannschaft haben sich am 8. Spieltag der Saison die verlorene Tabellenführung im Topspiel gegen den 1.FC Lok Halle durch einen späten Siegtreffer von Salvadore Teijeiro zurückerobert.

Es war das Spitzenspiel welches man erwartet hatte zwischen dem ersten und zweiten der Liga.

Die Partie wurde pünktlich von Schiedsichter Joachim Angermüller angepfiffen und es sollte ein munteres hin und her werden. Beide Clubs tasteten sich ersteinmal ab und suchten durch sicheres Passspiel die Lücke beim Gegner.
Es dauerte bis zu 33. Minute ehe dann das erste Tor fallen sollte. Lok-Spieler Delioğlu hatte sich das Leder im Mittelfeld erkämpf und spielte den Ball gleich Maasch welche zur 1:0 Führung für Halle einschieben konnte.

Die Berliner waren also wieder in Rückstand und Trainer Graß schmeckte das nich wirklich. Mit dieser knappen Fürhung ging es in die Kabinen und die zweite Halbzeit sollte es in sich haben.

Nach nur elf gespielten Minuten nach Wiederanpfiff schickte Schiedsrichter Angermüller Halle´s Spieler Roberto Laschner nach erneutem Foulspiel mit gelb rot vom Platz und das gab Juventus neuen Schwung.

Nur 5. Minuten nach diesem Platzverweis kommen die Berliner zum verdientem Ausgleich, Zivan Sebrle zog aus gut 25 Metern ab und der Ball senke sich hinter Keeper Pahnke zum 1:1 ins Tor. Der FC Juventus drückte nun mächtig und Halle konnte sich kaum noch befreien wodurch Guidinger Gegenspieler Heino Reins nur mit einem Foul stoppen konnte und es gab Freistoß. Reins selber nahm sich dieser Situation an und versenkte den Ball unhaltbar zum 2:1 für die Berliner welche damit das Spiel gedreht hatten.

Die Spieler von Halle versteckten sich aber nicht sondern kommen nur 3. Minuten später ebenfalls wieder zum Ausgleich nachdem Maasch einen Freistoß wie zuvor Juve´s Reins direkt verwandelt konnte.

Es begann nun eine heiße Schlußphase und die Stimmung kochte, beide Teams hatten die Führung mehrfach auf dem Fuß aber nur einer nutzte diese Chance, Salvadore Teijeiro bekommt in der Nachspiel das Leder exact auf seinen rechten Schlappen serviert und haut das Ding direkt in den Winkel zum 3:2 Siegtreffer der Berliner.


" wir haben nach der Niederlage am letzten Spieltag genau die richtige Antwort geben können, natürlich is der Sieg glücklich aber wir haben drei Punkte und das zählt"
so ein glücklicher Trainer Graß .

Juventus wird nun am Samstag gegen den FC Swansea united nachlegen wollen, Trainer Graß wird nicht viel ändern weil er einen klaren Sieg seiner Mannschaft sehen will.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 1. Nov 2011, 10:49 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
03. November 2011
Axel Pudritz nach Pause wieder mit Doppelpack


Der FC Juventus Berlin ist weiter auf Titelkurs, die Berliner bezangen am 9. Spieltag der Saison Schlußlicht FC Swansea united verdient mit 3:0 und festigen damit den ersten Tabellenplatz.

Das Spiel hätte für die Berliner nicht besser beginnen können als Heino Reins sich das Leder schon in der 8. Spielminute erkämpfte und diese locker im Tor der Gäste unterbringen konnte. Diese frühe Führung gab den Hauptstädtern viel Sicherheit und das sollte sich über die gesamten 90. Minuten ziehen.

Nachdem Juventus diese zeitige Führung im Rücken hatte verflachte das Spiel etwas und man tat nicht mehr als nötig, trotzdem gab es dann eine ganz unschöne Szene der Gäste. Pedro Cãrbunaru stieg in der 32. Minute ohne Rücksicht auf Verluste heftig gegen Dudley Filmer ein und wurde dafür von Schiedsrichter Janosch Wagener mit glatt Rot vom Platz gestellt. Filmer zog sich bei dieser Aktion eine Prellung am Sprunggelenk zu und mußte Ausgewechselt werden, für Ihn kam Zsolt Ehrich ins Spiel.

Juventus konnte dieses Übergewicht aber noch nicht in weitere Tore ummünzen, die Gäste standen nun sehr tief und mauerten sich im eigenem 16ner ein wodurch es nur mit einer mageren 1:0 Führung für die Berliner in die Pause ging.

Trainer Angelo Graß nutzte diese Pause um sein Team nochmals richtig zu Motivieren und diese sollte sich bemerkbar machen.

Nach erst 63. Minuten war dann der Bann entgültig gebrochen nachdem Rodrigo Riquelme wie zuvor Pedro Cãrbunaru eine üble Grätsche gegen den eingewechselten Ehrich auspackte und damit auch den roten Karton von Janosch Wagener bekam.

Juventus jetzt mit zwei Akteuren mehr auf dem Platz und nach diesem Foul nahm sich Topscorer Pudritz das Leder um den fälligen Freistoß zu treten. Der Ball lang links in einem spitzen Winkel zum Tor, Pudritz lief an und Keeper Tryjefaczko war ohne Chance den Ball abzuwehren womit die Berliner nun mehr als verdient mit 2:0 führten.

Nur zwei Minuten später gab es erneut einen Freistoß für die Hausherren, wieder stand Pudritz bereit und wieder versenkte er diesen eiskalt im Tor der Gäste womit er nun sein 10. Saisontor im 8. Ligaspiel erzielte.

Die Berliner gewinnen am Ende mit 3:0 und das ist hochverdient wenn man die Spielverlauf betrachtet.

Am kommenden Samstag wollen die Berliner gegen den derzeit Tabellenvierten ESV Nordenham nachlegen und so die Spitzenposition in der Liga festigen.


" ein tolles überlegenes Spiel meiner Mannschaft, united hat sich mit zwei Platzverweise welche in meinen Augen völlig gerechtfertig sind selber geschlagen und so haben wir verdient drei Punkte in unserem Stadion behalten "
erklärte Graß.

Die Berliner spielen eine hervorrangende Saison und wir hoffen das man für solch eine Leistung am Ende mit dem Titelgewinn belohnt wird.


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 10. Nov 2011, 10:21 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
10.November 2011
Juventus zerlegt ESV Nordenham mit 7:1


Das Team um Trainer Angelo Graß bleibt weiter auf Titelkurs, die Berliner konnten am zehnten Spieltag der Saison den ESV Nordenham sensationell mit 7:1 aus dem Stadion schießen und festigen so weiter die Aussicht auf einen Relegationsplatz.

Der FC Juventus Berlin bleibt die Offensivmacht der Liga, die Truppe um Trainer Angelo Graß kommt gegen den ESV Nordenham zu einem satten 7:1 Erfolg und hat nun bereits 43 mal in des Gegners Tor getroffen.

Schon nach gut 24 gespielten Minuten war das Spiel entschieden nachdem sich die Berliner eine 3:0 Führung erspielt hatten welche in der zweiten Halbzeit noch ausgebaut wurde.

Die Treffer erzielten Gradic(4./52.), Teijeiro (13./42.), Geiger(24.), Sebrle (47.) sowie Reins (87.). Für die Gäste kam Rosummek in der 50. Minute zum Ehrentreffer.



" ein ganz starkes Spiel meiner Mannschaft welche wie nun auch gegen Bettendorf City zeigen wollen aber das wird sicher kein Spaziergang "
erklärte Graß.

Der Hauptstadtclub also weiter auf dem Weg zum Titel auch wenn es derzeit noch sehr eng ist was den Vorsprung auf den Tabellenzweiten 1.FC Lok Halle angeht.



" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pressabteilung FC Juventus Berlin
BeitragVerfasst: 21. Dez 2011, 13:45 
Europa League Sieger
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 5707
Wohnort: Strausberg bei Berlin
Geschlecht: männlich
GU Classic Land: DE
GU 13 Land: DE
GU 13 Ligaebene: 6
GU 12 Division: 935
21. Dezember 2011
Titel, Freude und Ausblick auf die Zukunft


Beim FC Juventus Berlin konnte die Saison nicht besser laufen. Das Team von Trainer Angelo Graß und Manager Masel steht vor dem letzten Spieltag mit 10 Punkten Vorsprung als klarer Meister fest und bereitet sich nun auf die Teilnahme an der Relegation vor.

Die Berliner spielten eine überragende Saison und kassierten dabei zumindest bisher in 17 Spielen nur eine Niederlage bei 16 Siegen und das ist schon Rekordverdächtig für den FC. Mit 69 erzielten Toren ist diese Berliner Mannschaft mit Abstand die beste Offensive der Liga und kassierte zudem nur 11 Gegentore was die Dominanz nochmals unterstreicht.


" es war eine wirklich großartige Saison für uns und wir wollen diese am kommenden Samstag natürlich mit einem Sieg gegen den Tabellenachten FC Swansea united abschließen auch wenn wir mit vielen Reservisten auflaufen werden. "
erklärte Graß.

Unsere Redaktion wartet nun gespannt auf die Relegationspiele und man darf abwarte wie Trainer Graß in diese Spiele gehen wird, ist der FC bereit für Liga 5 oder wird man auch das kommende Jahr wieder hier in der sechsten Division spielen ?


" Juve Sportblatt "

_________________
Bild

18 JAHRE TREUE DEM BVB


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron