Aktuelle Zeit: 22. Okt 2018, 13:59

Tools: Calendar Kalender   Games Onlinespiele   Gallery Galerie   Downloads Downloads   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 17. Mai 2011, 10:36 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Ab hier könnt ihr ab jetzt Vor- und Spielberichte zu den Begegnungen der Devils sowie News zum Bamberger Kultverein lesen.

Erster Bericht: Coming soon!

:brdfahne:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 19. Mai 2011, 09:55 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Die Devils bitten zum Oberfrankenderby: FC Motor Oberkeil zu Gast

Es geht munter weiter in der Liga 4.53! Nachdem die Devils gleich am 1. Spieltag der Saison als Aufsteiger für die erste Überraschung sorgten, als sie den haushoher Favoriten Rot-Weiß Power auswärts einen Punkt abtrotzen konnten, steht auch schon das nächste Highlight auf dem Spielplan: Das Duell der Oberfranken mit dem FC Motor Oberkeil (bestens bekannt in der Goalunited Manager Association...). Nicht nur die räumliche Nähe gegen den Club, der gleich mit einem Sieg in die neue Spielzeit startet, sorgt für Brisanz, sondern auch die Tatsache, dass beide Clubs als Aufsteiger wohl bis zum Ende der Saison um den Klassenerhalt werden kämpfen müssen und somit jeden Punkt dringend nötig haben. Dass der Gegner im heimischen Hexenkessel "Stefan-Kuntz-Arena" von den frenetischen Fans empfangen wird, ist ein kleiner Vorteil, aber dennoch sieht Manager LordMatze Vorteile beim Gegner:

"Oberkeil nimmt sicher einiges an Euphorie aus dem Auftaktsieg mit und hat sich am vergangenen Wochenende in glänzender Form präsentiert. Besonders die Effizienz in der Offensive wird uns vor Probleme stellen, während die Oberkeiler Abwehr einige Schwächen offenbarte. Hier werden wir wohl den Hebel ansetzen müssen um erfolgreich zu sein: Mit gestärkter Abwehr und gezielten Nadelstichen im Angriff."

Personell können sie Devils aus dem Vollen schöpfen, was natürlich einige Vorteile in Sachen Flexibilität mit sich bringt. Die Frage an den Trainer, welche Elf auflaufen wird, beantwortete er den Reportern folgendermaßen:

"Ihr schon wieder... Ihr fragt immer wieder das Gleiche. Es kann doch keiner ernsthaft erwarten, dass ich die Aufstellung preißgebe, besonders dann nicht, wenn wir den Gegner mit unserer Aufstellung überraschen wollen... Oh, da hab ich schon zu viel gesagt, Verschwindet jetzt!"

Der traditionelle Tipp: Devils - Oberkeil: 1:1


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 21. Mai 2011, 21:34 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Wahnsinns-Spiel der Superlative: Last-Minute 4:4 gegen Oberkeil!

Als einer von 37624 Zuschauern kann man es auch eine Viertelstunde nach Abpfiff noch nicht fassen (und das sowohl auf Devils- als auch auf Oberkeiler-Seite): Das Derby hat seinen Erwartungen alle Ehre gemacht und war an Dramatik nicht zu überbieten. Mit einem 4:4 gegen den FC Motor Oberkeil rutschen die Devils zwar vorübergehend auf einen Abstiegsplatz, dürfen sich aber völlig zurecht als die Sieger der Herzen fühlen.
Das Spiel war noch keine 6 Minuten alt, als es schon das erste mal klingelte. Der gelegentlich undisziplinierte Frint grätschte seinem Gegenspieler von der Seite in die Beine, den fälligen Freistoss konnte Oberkeils Georg per Kopf ins Tor der Devils setzen. Gerade noch durch den frühen Rückstand geschockt, kam auch gleich der nächste Rückschlag, als Paustian wie aus dem Nichts aus der Ferne abzog und den in dieser Szene keine gute Figur machenden Keeper Grothmaak überwinden konnte. Die Devils waren sichtlich geschockt und leisteten sich in der 15. Minute völlig konsterniert einen weiteren Bock in der Abwehr - Zsindeley konnte völlig freistehen gar nicht mehr neben das Tor schießen. 0:3! In der ruhmreichen Westkurve hörte man zu diesem Zeitpunkte keinen Ton mehr; so etwas hat man noch nie erdulden müssen. Und das nach 15 Minuten!
Wer zu diesem Zeitpunkt noch auf die Devils gewettet hätte, könnte jetzt ein reicher Mann sein! Was die Zuschauer dann zu sehen bekamen, ist fast unglaublich! Den Anschlusstreffer, den Meffert eiskalt fast im Alleingang erzielen konnte, änderte noch kaum etwas an der Stimmung der Fans, aber 6 Minuten später konnte selbiger Spieler erneut per Freistoss einnetzen. Von einer auf der anderen Sekunde tobte die Stefan-Kuntz-Arena, die Hoffnung keimte wieder auf! Und spätestens in der Nachspielzeit kochte die Euphorie über: Leunig konnte per Fernschuss den Ausgleich erzielen! Unglaublich! Noch nie wurde ein 0:3 Rückstand aufgeholt und das auch noch im Derby (und das alles in Halbzeit 1!)
Und obwohl es kaum möglich ist, wurde die Dramatik sogar noch erhöht... Oberkeil konnte erneut in Führung gehen, als Techt ein Traumtor wiedermals aus der Ferne erzielte. Wieder sah der Keeper der Devils alles andere als gut aus. Was dann folgte, darf man getrost als Bombardement bezeichnen, denn Oberkeil versuchte mit aller Gewalt die Führung mit Fernschüssen und Freistössen auszubauen, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Die Spannung wurde immer nervenzerreissender. Der Schiedsrichterassistent zeigte gerade die Nachspielzeit an, die Oberkeiler Fans feierten bereits den Auswärtssieg. Zeitgleich holten Furlic und Martod den Devil Kröners im 16er von den Beinen - Schiedsrichter Haupt zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Und Meffert ließ nichts anbrennen und hämmerte den Ball zum dritten mal in diesem Spiel ins Oberkeiler Tor. Der gegnerische Torwart hatte keine Chance. Spätestens jetzt feierten die Devils-Fans wie nach einer Meisterschaft; in der Gästekurve sah man nur lange Gesichter.

Nach diesem Spiel muss man erst einmal durchatmen. Beim Auszug aus dem Stadion kam es trotzdem zu keinen größeren Ausschreitungen, da die Polizei am Bamberger Bahnhof starke Präsenz zeigte. Zusammenstöße waren auch kaum möglich, denn als die Oberkeiler schon aus dem Stadion schlichen, feierte die Westkurve noch ihre Mannschaft.

Selten wurde ein Punkt so gefeiert wie heute!

Spieler des Tages war eindeutig Matchwinner Silvio "Das Wiesel" Meffert, der 3 Tore erzielen konnte.
Wie bereits erwähnt belegen die Devils nun Platz 7 und müssen nächsten Samstag zumFC Plepi, der bisher noch punktlos geblieben ist.

Hören wir uns nun an, was der Manager LordMatze zu sagen:
"Unglaublich! Das muss sich erst mal setzen... Das Spiel heute hat mich um Jahre altern lassen. Ich brauche erst mal ein paar Bier, falls Switch, der Hutmann, mir was übriggelassen hat. Obwohl die ersten 15 Minuten das Schlechteste gewesen ist, was die Devils jemals abgeliefert haben, haben sie sich nach dieser Aufholjagd einen freien Tag verdient. Wir haben durch den Kampfgeist, der uns schon immer ausgezeichnet hat, ins Spiel zurückgefunden und am Ende verdient einen Punkt behauptet, wodurch wir seit 20 Spielen in der Liga ungeschlagen sind. Ich muss weg, ich bin fix und fertig. Vielen Dank an Oberkeil für dieses grandiose Derby und für das faire Spiel!"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 22. Mai 2011, 03:45 
Europa League Teilnehmer
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 2872
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: SV Devils United
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 1
GU Classic Division: 1
Das zu lesen hat echt richtig Spass gemacht. Du solltest Reporter werden. :)

Beste Grüße
Nighty

_________________
Bild

Mein Team Stand 11.02.12
BildBild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 27. Mai 2011, 22:08 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Schwere Auswärtsaufgabe beim FC Plepi 04

Die Devils sind ungeschlagen - seit 20 Spielen. Und dies soll nach dem Willen der Devils auch so bleiben. Am morgigen Samstag sind die Devils aber abermals wie schon beim Auftakt dieser Saison Außenseiter.

Der Trainer Horst Strüber:
"Der FC ist ein sehr starker Gegner, bei dem wir uns auch von seinem derzeitigen Tabellenplatz nicht täuschen lassen. Sie haben zwei mal unglücklich verloren und werden nun alles daran setzen um endlich zu punkten. Da kommt ein Aufsteiger wohl gerade recht - aber nicht mit uns! Nachdem wir zuletzt in 2 Spielen zeitweise auftrumpfen konnten, wollen wir das nun ein ganzes Spiel lang machen. Wir fahren zum FC um zu gewinnen!"

Den Devils kommt natürlich entgegen, dass der Plepi-Torjäger Egon Dorozko rotgesperrt fehlen wird, doch ist man sich bewusst, dass gerade Sturmpartner Michaelis allein ein Spiel entscheiden kann. Ebenso bewusst ist man sich jedoch auch, dass Plepi aufgrund der relativ dünnen Personaldecke solche Ausfälle nicht restlos kompensieren kann.

Der Trainer weiter:
"Wir sind sehr gespannt, wer uns gegenüberstehen wird. Plepi hat nur eine starke erste Elf, der zweite Anzug dagegen besteht mehr oder weniger aus No-Names. Wir dagegen können aus dem Vollen schöpfen. Nennen wir es einen Matchball."

Sicher kann man sich aber sein, dass die Devils kämpferisch - wie immer! - alles geben werden. Insofern sollte es ein sehenswertes Fussballspiel werden.

Erwähnt werden muss auch das bisher glänzende Abschneiden der Jugend-Mannschaft. Mit drei Kantersiegen in Folge hat man sich an die Spitze der Tabelle gesetzt. Was man in jedem Spiel wohl sah, war die wohl beste Devils- Jugend-Abwehr aller Zeiten, so dass die ebenfalls gut aufgelegte "Abteilung Attacke" fast nach belieben stürmen konnte. Kein Wunder, dass nun einer dieser Nachwuchsspieler in den Profikader befördert wurde. Der junge Roger Spieler, seines Zeichens Abwehrhüne, bekam einen Profivertrag über 36 Wochen und wird bereits jetzt als der neue Stern am Abwehrhimmel der Devils gesehen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 30. Mai 2011, 11:30 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Meffert, Meffert, Meffert, Meffert: Ein Mann schießt FC Plepi 04 ab!

Es meffert wieder in der Liga 4.53! Und selten hat es so gemeffert wie am vergangenen Samstag. Mit sage und schreibe 4 Toren sorgte "Der Galaktische" oder "Das Wiesel" (wie er von den eigenen Fans genannt wird) im Alleingang für den 4:2-Auswärtssieg, womit sich die Devils ins Mittelfeld der Tabelle vorschieben konnten.

Wir schreiben wie Zeit "37 Sekunden nach Anpfiff der Partie", als die Abwehr vom Favoriten Plepi noch nicht ganz auf der Höhe und formiert war. Wir sehen einen Querpass zweier Innenverteidiger, einen heranrauschenden Schatten, der den Pass abfängt, seinen Gegenspieler wie einen Amateur stehen lässt und dem Torwart keine Chance lässt... Des Mefferts erster Streich! Sichtlich geschockt vom fast frühestmöglichen Rückstand ging in der Folgezeit nicht viel beim FC zusammen. Ein Pass hierhin, einer dorthin, aber alles nicht zielführend. In der 10. Minute wurde ein Foul gegen Plepi gepfiffen, an einer Stelle des Spielfeldes, an der normalerweise keine Gefahr entsteht. Zawilla spielt den Ball dem Torschützen zum 1:0 in den Lauf, dieser zieht drauf und der Ball rauscht wie ein Strich in den oberen, rechten Winkel des Gehäuses von Torwart Lucci: 2:0 und Meffert zeigt, dass er aus allen Lagen treffen kann! Und Meffert hat nicht genug... In der 22. Minute spielt der immer abgeklärter wirkende Käfer einen klasse Pass in den leeren Raum nach vorne, Meffert hat mitgedacht und kommt an den Ball. In den Folgesekunden erlebt man die größtmögliche Demütigung des gegnerischen Torwarts - einen Tunnel! Meffert zieht seitlich am Torwart vorbei und hat keine Schwierigkeit seinen dritten Treffer zu erzielen! Der Gästeblock tobt und weiß, dass das Spiel nach 22 Minuten schon entschieden ist... Aber ist es das wirklich? Zu gut erinnert man sich noch an das vergangene Wochenende, als man selbst schon mit 0:3 hintenlag, aber diesen Rückstand noch aufholen konnte. Diese Parallele zwischen den beiden Spielen galt es nun zu unterbinden. Die stark kämpfenden Devils konnten jeden Spielfluss des Gegners unterbinden und so dauerte es bis zur 37. Minute, bis Plepi das erste mal auf das Tor der Devils schießen konnte - den Freistoss konnte Keeper Grothmaak aber ohne Mühe entschärfen. Bis zur Halbzeit konnte man noch so etwas wie eine Drangphase vom FC beobachten, dessen Effektivität aber an der Kampfkraft der Devils-Verteidiger verpuffte.

Die zweite Halbzeit begann fast so wie die erste begonnen hatte. In der 50. Minute erkämpfte sich abermals Meffert den ball im gegnerischen Strafraum, spielt mit mehreren Haken die Abwehr von Plepi schwindelig und schießt das 4:0. "Das Wiesel" wird von einem Berg aus Mitspielern begraben, denn er hat sich gerade selbst ein Denkmal gesetzt. Schon 9 Tore im erst dritten Spiel stehen auf der Habenseite - wirklich unglaublich! In der Folgezeit passierte wegen moderaten Angriffsbemühungen auf beiden Seiten wenig, denn die einen waren geschockt, die anderen machten nicht mehr als nötig in einem nun definitiv gewonnenem Spiel. Jedoch wurde das Spiel in der 73. Minute, in der Plepi seinen ersten gelungen Offensiv-Spielzug im Spiel vollenden konnte, ein Quäntchen spannender, als Michaelis auf 1:4 verkürzen konnte. Scheinbar gab dieses Tor der Heimmannschaft vor 34.536 Zuschauer plötzlich Auftrieb, denn nur 3 Minuten später konnten die Gegner auf 2:4 verkürzen, als Starchowski einen Freistoss aus 20m im Tor der Devils unterbringen konnte. Sollte es nun doch noch einmal spannend werden? Die Antwort lautet "Nein". Viel passierte nicht mehr im Spiel, denn die Devils spielten abgeklärt ihr Programm ab und Plepi war zu keinen weiteren guten Aktionen mehr im Stande. So blieb es beim 2:4 Endstand und die Devils sind durch diesen Sieg erst einmal in ruhigeren Fahrgewässern (Platz 5). Im nächsten Spiel wird es aber sicher noch ein ganzes Stück schwerer...

Fragen wir nun den Helden des Tages - Silvio Meffert - ein paar Dinge in einem kurzen Interview:

Herr Meffert, haben sie zu beginn der Saison daran geglaubt, dass Sie ihre ohnehin gute Quote in der 5. Liga nun in der 4. Liga toppen können?

Es gibt Tage im Fussballerleben, da klappt einfach alles. Ich hatte jetzt an allen drei Spieltagen solche Momente und bin natürlich überglücklich. Um Ihre Frage zu beantworten: Nein, damit habe ich nie im Leben gerechnet.

Und nun, geht die Torflut jetzt weiter? Auch gegen Schiris United?

Von so etwas würde ich nicht ausgehen, diese Serie kann so schnell enden, wie sie begonnen hat. Aber gegen das ein oder andere Tor gegen die Schiris hätte ich freilich nichts... [grinst]

Melden sich schon Interessenten aus höheren Ligen? Ihre Torquote sorgt sicher für Aufsehen...

Ich spiele schon beim besten Club der Welt und habe auch keine Anfragen. Ein Wechsel ist in nächster Zeit also nicht zu erwarten.

Vielen Dank, Silvio Meffert!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 6. Jun 2011, 10:43 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Devils mit unnötiger Niederlage: 0:2 gegen Schiris United

Die Fans waren nach Abpfiff alles andere als zufrieden... Mit einem "Schiris, wir wissen wo eure Autos steh'n!" verabschiedeten sie die Fans der (siegreichen) Mannschaft von Schiris United, die eine 21 Spiele währende Serie von ungeschlagenen Spielen der Devils enden ließen. Mit 0:2 unterlagen die wacker kämpfenden Teufel dem Gegner, der letztendlich dank der individuell technisch stärkeren Einzelspieler siegen konnte.

Obwohl die Schiris als Favorit gegen die Devils in die Partie gingen, sah die Anfangsphase des Spiels ganz anders aus: Es spielte nur die Heimelf! Die Gäste konnten sich gegen die zahlreichen Angriffe der Devils oft nur mit unfairen Mitteln wehren und holten sich einige gelbe Karten ab. Der zuletzt mehrmals zum "Man of the Match" gewählte Meffert hatte indes einen rabenschwarzen Tag erwischt. Mehr als nur eine Chance vergab er in dieser Phase, teilweise auch deshalb, weil das Tor der Gäste wie vernagelt schien. So konnte er beispielsweise mehrere Freistösse in der 7., 17., 29. und 30. Minute nicht verwerten, als die Bälle knapp neben den Kasten gingen oder vom Torwart entschärft werden konnten. Auch Kröners vergab in der 14. Minute eine sogenannte "100%ige" nach schönem Zuspiel von Meffert. Bezeichnenderweise hatten die Gäste ihre erste Torchance erst in der 33. Minute, welche aber ebenfalls vergeben wurde. Bis zur Halbzeit gab es mit Ausnahme eines Schiri-Freistosses, welcher ebenfalls knapp verschossen wurde, keine nennenswerten Aktionen mehr, so dass es mit 0:0 in die HAlbzeit ging - ein Ergebnis, mit dem die Devils noch gut leben konnten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Devils wieder auf das Spielfeld, ihre Aufmerksamkeit ließen sie jedoch schinbar noch in der Kabine. Trotz eigenen Anstosses schnappten sich die Schiris den Ball und führten einen wunderschönen Angriff durch, den Ignazio mustergültig verwerten konnte. Was für eine kalte Dusche! Die Fans konnten es nicht fassen und tobten vor Wut über dieses unnötige Tor, fassten sich aber recht schnell wieder ein Herz und feuerten die Devils um so mehr an. In der Folgezeit sah man wieder eine Druckphase der Devils, die mehrere gute Freistoss-Gelegenheiten zur Folge hatte. Der sichtlich frustrierte Meffert vergab jedoch auch diese Gelegenheiten und musste anschließend von den Mitspielern getröstet werden; es war an diesem Spieltag eindeutig nicht sein Tag! Wie es oft bei wütenden Angriffen passiert, konnte sich bei einem ebensolchen ein Schiri-Spieler den Ball schnappen und einen Konter fahren: Cam ließ dem Keeper der Devils, Winfried Grothmaak, keine Chance und erzielte das 0:2. Die Fans waren bedient, lieferte man doch ein ordentliches Spiel ab und war dem Gegner mindestens ebenbürtig. Was fehlte, waren aber eigene Tore. Die Schiris taten im restlichen Spiel nicht mehr als nötig, den Devils fiel nicht mehr so richtig viel ein und konnten sich gegen eine gut organisierte Schiri-Abwehr nicht mehr entscheidend durchsetzen. Leunig sah in der 71. Minute noch die gelbe Karte, als er dem gegner in die Seite grätschte - ein Ausdruck verbissenen Kampfes, aber auch einer gewissen Hilfslosigkeit. Letztendlich endete das Spiel dann mit dem negativen Ergebnis von 0:2.

Durch diese Niederlage und dem gleichzeitigen Punktgewinn der Konkurrenz fallen die Devils wieder auf den 7. Tabellenplatz zurück. Angesichts der bisher sehr positiv verlaufenen Saison sicherlich zu wenig!

Fragen wir nun den Manager LordMatze zu seiner Meinung!

"Klar, es ist bitter. Wir waren eigentlich von der Spielanlage und Ballbesitz her mindestens ebenbürtig. Müssen uns aber der Cleverness der Stürmer der Schiris United beugen. Solche Niederlagen gehören im Abstiegskampf halt dazu und werfen uns mit Sicherheit nicht um, jedoch erwarte ich am kommenden Wochenende eine angemessene Antwort. Nach dieser niederlage darf nichts schlechtgeredet werden, denn das Spiel an sich war OK. Leider sah ich in der fehlenden Effektivität wieder ein schon fast vergessenes Leiden aufblitzen. Der Trainer muss jetzt daran ansetzen und den Jungs wieder das Sieger-Gen einpflanzen. Ein Sieg gegen Borussia Südbaden muss das Ziel sein, auch wenn wir auswärts antreten müssen."


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 15. Jun 2011, 21:56 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Torflut zu Spielbeginn sichert Sieg: 5:3 gegen SSV Gersdorf

Das Publikum der Devils hat es nicht leicht: Erneut liefern die Devils ihren Fans ein Wechselbad der Gefühle beim 5:3- Heimsieg gegen den SSV Gersdorf. Ein bereits sicher geglaubter Sieg wurde fast verspielt und auf dem Höhepunkt der Spannung das erlösende Tor - dieses Spiel hatte wieder einmal alles! Durch die drei Punkte sichern sich die Devils Platz 5 und haben nun nach dem zweiten Sieg hintereinander schon 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Doch kommen wir nun zu einer detailierten Analyse des Spiels.

38871 Zuschauer - und davon viele Devils-Fans - mussten nicht lange warten, bis sie das erste mal jubeln durften. Bereits in der 2. Minute spaziert Philipp Traupe fast ungehindert durch den Strafraum der Gersdorfer und lässt den Torhüter der Gersdorfer auch noch aussehen wie ein Amateur. Das Tor zu machen war danach keine Kunst mehr, die Vorarbeit hierzu aber erste Klasse. Der SSV versuchte im Kampf sein heil und genau das wurde ihm in der 6. Minute zum Verhängnis, denn einen von Gortazar verursachten Freistoss konnte Meffert, welcher seine seit zwei Spielen andauernde Flaute schnell beenden konnte, sicher verwerten. Ein wunderschön erzieltes Tor! Die Devils zogen ein wahres Powerplay auf und schnürten den Gegner in der Folgezeit in dessen eigener Hälfte ein. Schließlich passierte es dann doch... Den Ball in der Vorwärtsbewegung verloren, schloss Gersdorf einen Konter in Minute 17 mustergültig ab: Techam erzielte den Anschlusstreffer. Den kurzen Aufwärtstrend und die dazugehörige Hoffnung machte sich der Gegner aber gleich 3 Minuten später selbst zunichte. Helmerdinger rempelte den durchgebrochenen Meffert einfach um, der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. Der Gefoulte schnappte sich selbst den Ball und fast bewahrheitete sich, dass eben jener den Strafstoss nicht schießen soll, denn Meffert schoss ungewohnt schwach und hatte Glück, dass der Torwart zu lange auf der Linie zögerte und den Schuss knapp nicht halten konnte. 3:1 und die Stimmung in der Stefan-Kuntz-Arena war mehr als gut. Und in Minute 22 war der Sieg schon perfekt... dachte man! Ein Zuckerpass von Kröners aus dem zentralen Mittelfeld gelangte zu Käfer, der den Ball mit einer beeindruckenden Technik mitnahm, den Torhüter abermals ausspielte und den Ball zum 4:1 versenkte. Und nun passierte das, was die Mannschaft leider desöfteren bei Führungen zeigt: Den Schlendrian... Zweikämpfe wurden verloren und Pässe leichtfertig zum Gegner gepasst, denn die Spieler waren sich des Sieges bereits zu sicher. Hookway dachte wahrscheinlich, dass es nun auch gerechtfertigt sei, den Gegenspieler im Strafraum umzurennen. Aber nicht mit dem Schiri, der wiedermals zum Elfmeter antreten ließ. Vila-Bosas ließ sich diese Gelegenheit in der 25. Minute nicht entgehen. Bis zur Halbzeit passierte bis auf die gelbe Karte gegen Frint, welche eine Sperre im nächsten Spiel gegen Sawblade zur Folge hat, nicht mehr viel.

In der zweiten Halbzeit wollten die Devils nun an das Powerplay zu Beginn der ersten Halbzeit anknüpfen, vergaben aber beste Gelegenheiten und rannten abermals in den Konter. Techam erzielte seinen zweiten Treffer an diesem Tag und der Spielstand lautete nach der 61. Minute nun 4:3, was bedeutete, dass nun wieder alles für die Gäste möglich war. Dass für Gersdorf nicht mehr heraussprang, lag aber letztendlich an der Ineffizienz, da vier gute Freistossgelegenheiten kläglich vergeben wurden. Auf der Gegenseite hatten die Devils noch einige Chancen nach Standartsituationen, diese brachten aber ebenfalls kein Erfolgserlebnis mit sich, wodurch die Spannung bis zur letzten Minute aufrechterhalten wurde. In der Nachspielzeit machte aber der zuletzt äußerst gut aufgelegte Zawilla alles klar, als er den Ball im Strafraum des Gegners eroberte und eiskalt zum 5:3-Endstand einnetzen konnte. Der Schiedrichter machte sich nach der 92. Minute gar nicht mehr die Mühe nochmals anzupfeifen, wodurch der Heimsieg komplett war.

Manager LordMatze zum Spielverlauf:

"Wenn ich nochmal einen solchen Spielverlauf mitmachen muss, brauch ich einen Herzschrittmacher. Zum Glück ging es bisher meistens am Ende erfreulich aus, aber wenn wir heute nach dem Vorsprung nicht am Ende gewonnen hätten, dann wären mir die Haare ausgefallen wie bei Switch, dem Hutmann. Dennoch zeigt die tatsache, dass wir am Ende doch noch die Nerven behalten haben, dass die Einstellung der Mannschaft passt. Wenn wir aus den drei noch ausstehenden Spielen auch nur einen Punkt mitnehmen, haben wir unser Ziel zur Saisonhälfte bereits erfüllt. Und ich bin zuversichtlich, dass wir dieses Ziel sogar noch übertreffen können. Ich glaube, sowas nennt man Selbstvertrauen..."

Bereits am Samstag ist man nun beim hohen Favoriten FC SAWBLADE zu Gast - aber mit der Rolle des Underdogs kommen die Devils ja bekanntlich gut zurecht...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 23. Jun 2011, 11:26 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Resümee des Erfolgs: Die letzten Erfolge, die weiteren Aussichten

Zuletzt kam die Berichterstattung der Lightning Devils etwas ins Stocken, da das komplette Management in den Vorbereitungen eines äußerst wichtigen Familienereignisses von Manager LordMatze involiert war und auch noch eine Zeit lang sein wird. Nichtsdestotrotz soll nun eine kleine Zusammenfassung des letzten Spieles, das man getrost als eine Sensation bezeichnen kann, durchgeführt werden. Die Rede ist vom 2:1-Auswärtssieg gegen den haushoher Favoriten FC Sawblade.

Vor lediglich 20.312 in der "Gebrüder Rauter Arena" bahnte sich von Anfang an eine Überraschung an, die Sensation lag in der Luft. Der vorher erlebte Aufwärtstrend der Devils mit zwei Siegen in Folge hatte in der Fanszene eine Euphorie ausgelöst, die sich auf die Mannschaft übertrug. Dementsprechend selbstbewusst war das Auftreten der Mannschaft von Trainer Horst Strüber. Kampfkraft und -wille war wieder mal das tragende Element des Devils-Spiels.
Obwohl der Gegner nominell den Devils eigentlich haushoch überlegen hätte sein müssen, bekamen die Zuschauer ein spiegelverkehrtes Bild zu sehen: Auf der einen Seite die total ermüdeten Hausherren, auf der anderen der forsche Aufsteiger, der im Laufe des Spiels mehr Spielanteile und auch mehr Torchancen hatte. Nach einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit hieß es aber zunächst "ruhig bleiben", denn in Führung gingen die Platzherren: In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schoss der Topstürmer des Gegners, Saraiva, die Führung. In der Halbzeitpause muss der Trainer der Devils seine Mannen dann nochmal top motiviert haben, denn diese schlugen schnell zurück! Meffert glich in der 57. Minute aus und ausgerechnet Abwehrspieler Hookway konnte zeigen, dass auch ein kleiner Stürmer in ihm steckt, denn mit Zug zum Tor und Instinkt versenkte er die Kugel zur Führung für die Lightning. Die anbahnende Überraschung ließen sich die Devils nicht mehr nehmen und brachten den Erfolg mit Kampf und intelligentem Spiel ins Ziel! Die Fans waren aus dem Häuschen - der dritte Sieg in Folge und das gegen einen Absteiger aus Liga 3. Phänomenal!

Der jüngste Erfolg hatte aber noch eine ebenso dicke Überraschung parat: Die Devils stehen mit 14 Punkten nach dem 7. Spieltag auf einem unglaublichen 2. Platz! Wenn es bisher eine Überraschungsmannschaft in dieser Liga gibt, dann steht nun fest, wer dies ist....
Der fast sprachlose Manager LordMatze:
"Ich kann es echt noch nicht glauben und frage mich, ob ich die Tabelle richtig herum halte! Sowas hätte nun wirklich niemand geglaubt. Unser Ziel waren bis zur Saisonhälfte 12 Punkte, diese haben wir nun schon übertroffen und auf der Welle des Erfolgs ist unter Umständen sogar noch mehr möglich. Warten wir ab, aber in des Spiel gegen Rotlicht gehen wir auf keinen Fall chancenlos hinein. Ich bin stolz auf unsere Truppe und sehe uns auf dem besten Weg zur erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte!"

Zum Spiel gegen den 1. FC Rotlicht meint Trainer Strüber:
"Das wird eine harte Nuss. Nach einem super Saisonauftakt schwächeln die Rotlichter nun ein wenig, aber am gefährlichsten sind immer verwundete Tiere. Dass wir als Mannschaft, die in der Tabelle vor ihnen steht, in die Partei gehen, ist natürlich göttlich, aber wir wissen um die Qualitäten des Gegners und werden mit unseren bekannten Erfolgselementen antreten. Nach den zuletzt anstrengenden Wochen ist noch nicht sicher, wie die Aufstellung aussehen wird, größere Überraschungen sollte es aber dann doch nicht geben. Rotlicht kann sich aber auf einen heißen Tanz einstellen, denn mit unseren phantastischen Fans im Rücken können wir jeden schlagen!"

Ein Gerücht macht aber das Umfeld etwas nervös. Angeblich soll es kommende Woche eine Pressekonferenz geben, in der wichtige Entscheidungen für die Zukunft mitgeteilt werden sollen. Angeblich soll es schwerwiegende Veränderungen geben. Was aber letzten Endes dabei herauskommt, werden wir abwarten müssen.

Der geheimnisvolle "Hutmann", der im Umfeld des Vereins öfter gesehen wird, meint hierzu:
"Ich habe ein Fax aus Darmstadt. Da drin steht allerhand interessantes. Ich bekomme da ein richtiges Problem mit süß-saurem Essen, wenn ich das lese. Ihr vermögt die Tragweite noch gar nicht abzuschätzen, ich geh besser schonmal zum Anwalt, Und ich frage mich: Bin ich ein Frauentyp?"
Was diese Sätze aussagen sollen, weiß die Redaktion selbst nicht, aber der Hutmann, angeblich ein stadtbekannter Krimineller, ist für seine Voraussagen ja bekannt. Eingetroffen ist von seinen Prophezeiungen aber selten etwas.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 26. Jun 2011, 20:25 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Devils verschenken Sieg in letzter Minute! 3:3 gegen 1.FC Rotlicht!

Die Devils hatten in dieser Saison schon oftmals das Glück auf ihrer Seite - diesmal meinte es der Fussballgott nicht so gut!
Vor einer Rekordkulisse von 40.988 Zuschauern spielten die Devils gegen den Tabellennachbarn 1.FC Rotlicht 3:3, ein Ergebnis, mit dem man durchaus leben kann, wenn nicht die Dramatik des späten Ausgleichs wäre... Mit dem Punktegewinn liegen die Devils nach 8 Spieltagen auf Platz 3, 5 Punkte trennen sie von den Abstiegsrängen. Sehen wir uns nun den Spielverlauf etwas genauer an.

Den Devils war vom Anpfiff an ihr gewonnenes Selbsvertrauen anzumerken, denn es ging von Anfang an nur in eine Richtung: Das Tor der Rotlichter! Mit einem einwandfreien Powerplay schnürten sie die Gäste in deren eigener Hälfte ein, doch zunächst verpufften die Angriffe wirkungslos. Ab dem 16er war Schluss, zu massiv war dort die Gästeabwehr und mit abgeklärtem Abseitsspiel konnten sie schlimmeres verhindern. Doch ausgerechnet dieses wurde ihnen in der 26. Minute zum Verhängnis, als ein Abwehrspieler das Abseits aufhob und Meffert nach tollem Pass somit eine Chance eröffnete, die er sich nicht entgehen ließ und den Torhüter ausspielen konnte. Das 1:0 war nur noch Formsache. In der 33. Minute hatte der später zum Spieler des Tages gewählte Routinier - Phillip Kröners - seinen großen Auftritt, als er aus 40m sah, dass der Keeper nicht optimal stand und einen Flatterball in die Maschen versenken konnte. 2:0! Ein zu diesem Zeitpunkt sensationelles Ergebnis! Die durchaus bemühten Angriffsversuche der Gäste verpufften total wirkungslos, was an der eisenhart organisierten Abwehr der Devils lag.
In der 51. Minute kam aber die Antwort; der erste richtige Angriff konnte Haxsen mit einem Fernschuss aus spitzem Winkel zum Anschlusstreffer verwandeln. Die Spannung war wieder hergestellt. Zum Glück hatten die Devils aber ihren Kröners, der gleich nach Wiederanpfiff einen Ball im Strafraum vor die Füße bekam, den er unhaltbar einnetzen konnte und den Abstand mit 3:1 wieder herstellte. Doch es sollte spannend bleiben! In Minute 71 verkürzten die Rotlichter abermals, als nach einer Ecke Kranich den Ball wunderschön direkt abnahm und unhaltbar im Winkel versenkte. Die Stimmung im Stadion war prächtig trotz der knappen Führung. Doch war nun das Bild umgekehrt, da die Aufwind verspürenden Rotlichter plötzlich nur noch nach vorne stürmten und die Devils sich nur noch mit teils ruppigen Fouls zu wehren wussten. Lange ging dies gut und einige Fans feierten schon den Sieg, doch in der vorletzten Minute passierte es dennoch... Manzano schoss aus 30m einfach mal drauf. Der Ball wäre an sich locker zu halten gewesen, doch fälschte ihn Zawilla unglücklich ab, so dass Grothmaak in die falsche Ecke sprang und der Ausgleich fiel! 3:3 kurz vor Schluss, eine Belastung für den Kreislauf. Erwähnenswertes passierte jedoch nicht mehr, beide Mannschaften schienen mit dem Punkt zufrieden zu sein.

Mit diesem Unentschieden lautet die Bilanz für die Devils nun, dass man als Aufsteiger erst ein Spiel verloren hat! Phänomenal!!! Mit Platz 3 hat man bisher alle Erwartungen übertroffen, aber zum Abschluss gegen Hamburg muss nun gepunktet werden um es nicht noch einmal spannend zu machen.

Fragen wir nun Phillip Kröners nach seinem tollen Spiel nach dessen Einschätzung:
"Klar, wir sind nach dem Abpfiff etwas enttäuscht. Wer bis zur 70. Minute mit zwei Tore zuhause führt, muss die 3 Punkte zuhause lassen, aber hey, das ist Fussball! Hätte man und vor dem Spiel den einen Punkte gegen Rotlicht angeboten, wir hätte angenommen. Es gibt schlimmeres als gegen diese Mannschaft Unentschieden zu spielen. Zu meiner Leistung: Ja, die war heute 1A, es hat alles gepasst. Ich hoffe, in dieser Verfassung noch lange für die Devils spielen zu können, aber wie man an Ludger Käfer sieht, ist die Jugend auf dem Vormarsch. Aber noch sind sie zu grün hinter den Ohren..." (grinst)

Und noch einige Stimmen von Zuschauern zum Spiel:

Olex (Vater): "Mich interessiert nur die Pressemitteilung! Alles andere ist nicht so wichtig..."
Rina: "JA" ;-)
Thomas F. :"Ich hab grad meinen Führerschein bestanden. Mit meinen Nerven hätten die Devils heute gewonnen!"
Hutmann Switch: "Olex und LordMatze werden noch irgendwann verstehen, was für ein feiner Kerl ich bin. Was? Das Spiel? Ist mir doch wurscht. Ich geh lieber in den Puff."
nochmal Olex: "Verpiss dich, Hutmann. Du bist so saulächerlich!"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 1. Jul 2011, 10:09 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
BREAKING NEWS: Tiefgreifende Veränderungen bei den Devils

Was war das für eine Pressekonferenz. Es wurde ja im Vorfeld einiges diskutiert und spekuliert, aber mit den jetzt veröffentlichten Maßnahmen hätte keiner gerechnet. Fassen wir nun die Punkte zusammen, die gestern am späten Abend vor versammelter Presseschar verkündet wurden:

  1. Trainer Strüber hört zum Saisonende auf
  2. Mannschaft wird verjüngt - Mehrere Spieler müssen gehen
  3. Neuverpflichtungen geplant
  4. eventuell Stadionausbau

zu 1)
Trainer Horst Strüber hat verkündet, dass er nicht über diese Saison hinaus zur Verfügung stehen wird. Der Erfolgstrainer, der nach dem letzten Absteig aus der 4. Liga die Mannschaft komplett renoviert hat und nach hartem Kampf wieder zurück in die 4. Liga führte (wo die Mission "Klassenerhalt" bisher vielversprechend verläuft), wird danach entweder ins Ausland wechseln oder seinen wohlverdienten Ruhestand antreten.
Strüber: "Ich werde sicherlich nicht gehen ohne die eine oder andere Träne zu vergießen. Meine erfolgreichste zeit habe ich in diesem tollen Verein verbracht. Aber noch sollten wir nicht über solche Dinge reden - Zeit dazu haben wir dann, wenn wir den klassenerhalt feiern können!"
Wer die Nachfolge von Horst Strüber antreten wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt alles andere als klar. Die Devils werden den Markt sondieren und den geeignetsten Kandidaten aussuchen.

zu 2)
Zudem wurde eine mehr oder weniger tief einschneidende Verjüngung des Kaders beschlossen.
Manager LordMatze :"Zuletzt stand auf der Prioritätenliste ganz oben, mit einer erfolgreichen Mannschaft in die 4. Liga aufzusteigen und dort zu bleiben. Jetzt müssen wir aufpassen, dass wir den Anschluss nicht verpassen und rechtzeitig eine Verjüngungskur einleiten. Diese Maßnahme wird unabhängig vom Klassenverbleib stattfinden. Wir haben einige Spieler informiert, dass sie in den zukünftigen Planungen nicht mehr die Rolle spielen werden, die sie bisher hatten, und ihnen einen Wechsel nahegelegt. Es wird hierbei auch Wechsel geben, die möglicherweise überraschend wirken könnten, aber es müssen auch heilige Kühe geschlachtet werden!"
Gerüchten zufolge soll es sich bei den Spielern um Camilo Canau, Abdeselam Ares, Dimitri Ehlen und diverse andere handeln. Einige sprechen sogar von einem Abgang Philipp Kröners, doch dies ist bei ihm als Identifikationsfigur des Vereins schwer vorstellbar.
Die Abgänge sollen spätestens zu Beginn der neuen Saison über die Bühne gehen.

zu 3)
Die Abgänge sollen zum Teil aus der eigenen Jugend kompensiert werden, zum anderen Teil - und nicht zuletzt dank der Verkaufserlöse - mit der Verpflichtung junger, talentierter Spieler. Besonders die Positionen im zentralen Mittelfeld und auf den Außenbahnen stehen hierbei im Blick, während im Sturm und in der Abwehr kaum Handlungsbedarf besteht. Hier gitbes bereits mehr als genügend Nachwuchs.

zu 4)
Im Falle eines Klassenerhalt wird wahrscheinlich das Stadion grundlegend ausgebaut.
Manager LordMatze: "Wir wollen uns für die Zukunft rüsten und hier ist auch ein massiver Ausbau der Infrastrukturen nötig. Priorität hat aber ausdrücklich die Mannschaft. Aufgrund des Stadions wird an der Mannschaft nicht gespart werden"

Nun beginnt das Warten, ob - oder besser gesagt wann! - den Worten taten folgen werden.
nachdem bekannt wurde, dass die Profimannschaft der Schiris United sich aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hat, könnte dies aber schneller erfolgen, als allgemein erwartet wird, denn dies macht den Klassenerhalt um einiges wahrscheinlicher!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 2. Jul 2011, 14:32 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Eilmeldung: Ehlen und Canau verlassen die Devils - Garcia-Baquero kommt nicht!

Und schon wieder eine Eilmeldung!

Nach der gestrigen Pressekonferenz zur weiteren Zukunft der Devils haben heute - zwar nicht überraschend, aber zum jetzigen Zeitpunkt unerwartet - die beiden Reservisten Dimitri Ehlen (25 Jahre, Flügelspieler) und Camilo Canau (24 Jahre, zentrales Mittelfeld) den Verein verlassen. Über die Ablösesummen liegt keine Information vor.

Beide Spieler haben damit auf die Ankündigung reagiert, in den weiteren Planungen des Vereins keine tragende Rolle mehr zu spielen.

Trainer Horst Strüber: "Wir wünschen beiden Spielern viel Glück für den weiteren Weg! Beide sind hochtalentierte Spieler, die jedoch zum falschen Zeitpunkt im Verein waren und an ihren Konkurrenten um den Stammplatz nicht vorbeikamen. In ihren neuen Vereinen können sie jedoch eine tragende Rolle spielen."

Zerschlagen hat sich indes nach Informationen von Insidern die Verplichtung einen jungen Costa Ricaners namens Felix Garcia-Baquero, der an der hohen Ablösesumme gescheitert sein soll.
Manager LordMatze: "Bei Ablösesummen größer als 40 Mio. EUR für einen so jungen Spieler machen wir nicht mit."

Ins Team gerückt ist jedoch der 17jährige Claus Saremba aus der eigenen Jugend! Viel Glück!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 4. Jul 2011, 20:33 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Derbe Schlappe gegen Hamburg!

"Mit Fussball hatte das nix zu tun", meinte Manager LordMatze nach dem Spiel. "Vielleicht haben wir die Mannschaft zuletzt etwas allzusehr gelobt. Eventuell war das aber auch der nötige Dämpfer, damit wir in der Hinrunde nicht einen auf Frankfurter Eintracht machen".

Mit 4:2 für Hamburg Internationale ging das letzte Hinrundenspiel aus - ein sehr deftiges und klares Ergebnis! Trainer Strüber: "Ich muss zugeben, dass die Auswahl unserer Taktik letzten Endes vielleicht nicht die richtige war. Wir hätten von Anfang an offensiver spielen müssen. Dass der Gegner all seine Kampfkraft gegen uns aufbieten musste, ehrt uns natürlich und zeigt auch, dass wir uns Respekt erarbeitet haben, aber wir haben in der Schlussviertelstunde einfach nur schlecht gespielt und somit verdient verloren".

Die erste Halbzeit war aber ebenfalls zum Vergessen - überhaupt hatte die Devils ihre erste Chance erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte! Zuvor hatten bereits Ballester und Aslihan die Hamburger mit 2:0 in Führung gebracht - absolut verdient! Die stärkste Phase hatten die Devils dann nach der Pause bis zur 70. Min., als Meffert und Traupe treffen konnten und das Spiel plötzlich wieder ausgegleichen war. Sogar ein Sieg schien wieder möglich, aber ungewohnte Aussetzer in der Abwehr machten alles zunichte. Ballester traf zum 3:2 und Zawilla hatte kurz vor Schluss die große Möglichkeit zum Ausgleich: kläglich vergeben! Killingworth nutze die Frustration und markierte den 4:2-Endstand, der die Devils auf den 4. Platz absacken ließ.

Überhaupt zur Platzierung: Platz 4 zur Saisonhälfte gilt als sensationeller Erfolg! Zwar hat man nur 2 Punkte Vorsprung auf die Relegationsplätze, doch der Rückzug der Profimannschaft der Schiris United lässte den Vorsprung quasi auf 8 Punkte anwachsen; der FC Plepi 04 ist der Konkurrent der Stunde.
Mit 24 geschossenen Toren gehören die Devils sogar zur Spitzengruppe und den größten Anteil daran hat, wieder mal, Torjägerass Silvio "Das Wiesel" Meffert, dem niemals erwartete 14 Tore in der Hinrunde gelangen - sensationell! Dagegen schaut die Abwehr mit 21 kassierten Treffern weniger rosig aus, hier muss der Hebel angesetzt werden!

Manager LordMatze:
"Wie gesagt, ich erinnere an gewisse Abstürze von Mannschaften, die sich schon sicher wähnten. Das Spiel gegen Hamburg sollte uns aber eines besseren belehren. Wir werden nach den Abgängen von Canau und Ehlen sicherlich den Markt sondieren, aber nichts überstürzen. Wir haben auch die Möglichkeit, aufgrund unserer hervorragenden Jugendarbeit unsere Baustellen auf Dauer intern zu besetzen. Wir haben bereits bestimmte Möglichkeiten analysiert und sind auf interessante Varianten gestoßen, die uns eine tolle Zukunft garantieren könnten."


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 12. Jul 2011, 22:41 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Devils machen das bestmöglichste Geschenk: Tabellenführer besiegt!

Während es sich der Manager auf seiner eigenen Hochzeit gut gehen ließ und mit den Gedanken am Samstag sicherlich kein bisschen beim Fußball war, machten die Spieler der Devils ihrem Vereinsgründer und seiner frisch Angetrauten mit einem 3:2-Heimsieg das schönstmögliche Geschenk! Der bis dato ungeschlagene Tabellenführer Rot-Weiß Power musste vor 40.039 Zuschauer mit hängenden Köpfen und ohne Punkte die Stefan-Kuntz-Arena verlassen, was einer Sensation nahekommt. Nach dem 10. Spieltag stehen die Devils völlig verdient auf dem dritten Tabellenplatz.

Richtig viel los besonders in der ersten Halbzeit, als Kröners in der 7. Minute die Führung erzielen konnte und Käfer per Fernschuss in der 23. Minute sogar auf 2:0 erhöhen konnte. Nach dem Anschlusstreffer durch Corps machte dessen ärgster Konkurrent in der Torschützenliste - ihr ahnt es! - Silvio Meffert die Wegbereitung zum Sensationssieg, als er einen von Erel verschuldeten Elfmeter zum 3:1 verwandeln konnte. Kurz vor Ende in der 84. Minute konnte RW Power nochmal durch Tausch bis auf 3:2 herankommen, doch die Devils ließen nichts mehr anbrennen und retteten den Sieg über die Zeit. Den Statistiken nach waren sie dem Gegner in alles Belangen fast ebenbürtig, was bei diesem Kaliber einiges heißen muss.

Der Trainer Horst Strüber:
"Klar wären wir an diesem Tag gerne bei LordMatze und seiner Braut gewesen, schließlich - soweit man hört - war es eine annähernd perfekte Hochzeit. Aber was besseres hätten wir ihm schenken können als 3 Punkte gegen den Tabellenführer. Unsere Jungs haben heute alles richtig gemacht und ein super Spiel geliefert. Durch unsere Kampfkraft scheinen wir uns erheblichen Respekt in der Liga erarbeitet zu haben, aber auch die spielerischen Elemente haben gepasst. Bei der derzeitigen Ligakonstellation sollten 25 Punkte locker reichen und wir sind zuversichtlich, dies bis zum 14. Spieltag erreichen zu können. Dies wäre gleichbedeutend mit dem größten Erfolg der Vereingeschichte."

Kapitän Wemken sah dies ähnlich:
"Ja, wir gratulieren dem Brautpaar!"

Reporter: "Ähh, wir haben eigentlich nach dem Spiel gefragt..."

Wemken: "Ach so, ja. Es war ein tolles Spiel, aber für mich als Abwehrchef wäre es auch wieder mal gut für das Ego, wenn wir es schaffen würden zu Null zu spielen. Gut, gegen RW als Ligakrösus ist das kaum möglich, aber ich möchte das in dieser Saison nochmal erleben. Kompliment auch an die Zuschauer."

Nach dem Spiel wurde nicht nur der Sieg gefeiert, sondern auch bei Freibier auch das Managers Fest.

Auch der Manager konnte sich in einer ruhigen Minute per Videobotschaft an die FAns wenden:
"Ihr seid die besten! Lasst es auch gut gehen. Und von der Feier ist noch so viel übrig, da könnt ihr euch alle noch eine Woche lang vollfressen. Ich muss jetzt erst mal chillen... Vielen Dank an ASC2000, den UnglaublichenThomas und den Onkel für seine Namensänderung"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 14. Jul 2011, 11:37 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Lightning Devils verpflichten Teodor Maraszek!

Wegen einiger Turbulenzen, die derzeit in der Zentrale der Devils um sich gehen, geht eine wichtige Meldung erst heute an die Presse raus, schmälern soll sie deren Bedeutung aber keineswegs: Die Lightning Devils 07 haben den 20jährigen Polen Teodor Maraszek für eine Ablösesumme von 20 Mio. EUR verpflichtet. Der defensivstarke Mittelfeldmann wird künftig die Nummer 14 tragen und soll zunächst behutsam aufgebaut werden, jedoch wird gemunkelt, dass er dereinst das große Erbe des Philipp Kröners antreten soll.

Manager LordMatze:
"Wir freuen uns, dass wir ein solches Talent, die es auf dieser Position ja nicht gerade wie Sand am Meer gibt, zu uns lotsen konnten. Wir sind uns sicher, dass diese Investition jeden Cent wert ist und freuen uns auf Teodor's Debüt. Wir haben ihn schon länger beobachtet, sowohl in dessen Verein als auch in der polnischen U21 und sind von seinen Qualitäten absolut überzeugt. Viel Erfolg beim höllischsten Verein!"

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 17. Jul 2011, 13:17 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Genie und Wahnsinn: Lightning DEBAKEL 07

Mal top, mal hopp! Noch letzte Woche konnten die Devils beim Sieg gegen den Tabellenführer glänzen, 7 Tage später ist von diesem Ruhm nichts mehr übrig. Sang- und klanglos verlieren 11 völlig durcheinandergewirbelte Devils gegen furios aufspielende Oberkeiler mit 1:5 und fragen sich nun vor allem eines: warum? Nach einer noch einigermaßen erträglichen 1. Halbzeit spielen sie eine katastrophale zweite Hälfte und lassen vor allem ratlose Gesichter zurück.

Der Manager LordMatze meldet sich zu Wort:
"Das gestern war eine der schlimmsten Niederlagen, die ich hier je erleben musste. Erklären kann ich es mir nicht. Auch diejenigen, die sagen,dass der Ausfall von Frint so nicht zu kompensieren ist, vergessen, dass auch er keinen 4-Tore-Unterschied ausmachen kann. Wir sind hier noch alle ratlos und müssen erst einmal unsere Wunden lecken. Das, was wir jetzt tun können, ist, die Fehler zu analysieren und daran zu arbeiten. Vielleicht müssen wir auch generell umdenken, denn heute hat man - vor allem in der zweiten Hälfte - mindestens einen 2-Klassen-Unterschied gesehen. Wir haben es böse auf die Mütze bekommen..."

Dabei konnten die Devils sogar in Führung gehen: Käfer erzielte das 0:1 per schönem Fernschuss - leider war dies das letzte, das man von ihm in positiver Weise sah. Aber da war er nicht alleine, denn offensiv fanden die Bamberger einfach nicht statt! Sichtlich überfordert ließen sie eine nach der anderen Angriffswelle über sich hinwegrollen und dabei stellt sich vor allem eine Frage: wieso? Lag es am Können? Eher nicht, denn wer nichts kann, der besiegt auch nicht den TAbellenführer. Lag es an der Taktik? Auch nein, denn diese hat sich viel zu oft bewährt. Oder war es die Einstellung? Fragen wir den Trainer!

Trainer Strüber:
"Meine Herren, war das ein Einlauf! Wir haben die Gründe noch nicht herausgefunden, werden es aber in Gesprächen herausfinden. Eines ist sicher: Die Spieler werden hieran recht gut zu knabbern haben! Und dass sich die Spieler fragen müssen, ob hier die professionelle Einstellung gepasst hat, ist sowieso klar! Da die nächsten beiden Spiele eher bessere Trainingsspiele sein sollten, werden wir auch mal die Spieler aus der zweiten Reihe ran lassen, damit die A-Elf sich mal Gedanken machen kann, was gestern nicht gepasst hat. Es liegt viel Arbeit vor uns. Wir sollten das bestmögliche daraus machen und aus den Fehlern lernen."

Zum Vorwurf der Spielmanipulation einiger Mitligisten:
"Das ist Quatsch. Wir hatten unter der Woche beim Freundschaftsspiel gegen BRONXXX einen Zwischenfall, nach dem alle unsere Spieler schwer erschöpft waren und wir nicht bis ans Limit gehen konnten. Wir verlieren lieber als dass wir Verletzungen unserer Jungs riskieren, was ja leider schon am Mittwoch geschehen ist {Anmerkung der Redaktion: Frint verletzte sich schwer und wird mehrere Wochen ausfallen}. Die Vorwürfe entbehren jeglicher Grundlage. Davon abgesehen haben beide Mannschaften auf dem selben Einsatzlevel gespielt, so dass man hier gar nicht von einer Manipulation sprechen kann. Außerdem sind wir eh bedient mit der Klatsche..."

Nun geht es gegen den FC Plepi 04 und gegen die Schiris United - beide Vereine haben ihre Teams vom laufenden Spielbetrieb zurückgezogen. Hier sind die Devils in der Pflicht, den Klassenerhalt so gut wie perfekt zu machen! Unter diesen Umständen wäre das Debakel vom 16.07. auch ganz schnell wieder vergessen...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 31. Jul 2011, 09:49 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Tore, Tore, Tore! Die letzten beiden Spiele

Viele Worte wollen wir nicht verlieren über die letzten beiden Spiele, die - kurz und knapp - SEHR hoch gewonnen wurden und sogar zu einem neuen Rekord führten. Am besten brachte es fast noch Torjäger Meffert auf den Punkt: "Es gab schon Spiele bei uns im Training, in denen wir seltener getroffen haben..." Schauen wir uns aber die Spiele genauer an!

Am 23.07. traten die Devils zuhause gegen den FC Plepi 04 an, dem wenige Wochen zuvor nach der Insolvenz alle Profispieler davongelaufen sind. Was antrat, war eine Mannschaft, die wahrscheinlich nicht einmal das Format de Devils-Jugend erreichen konnte und dementsprechend mit 8:0 unterging, obwohl die Lightnings-Elf alles andere als die A-Elf war. Dieses Ergebnis wird trotz allem in die Geschichtsbücher eingehen, da es sich um den höchsten Sieg der Vereinsgeschichte handelt! Eine andere erfreuliche Sache ist, dass die beiden Debütanten der Devils - Dennis Ochs und Theodor Maraszek - gleich bei ihrem ersten Spiel treffen konnten. Ansonsten zeigt besonders Zawilla seine Torjägerqualitäten und konnte dreimal treffen, aber auch Käfer scheint mit seinen beiden Toren immer Torgefährlicher zu werden.

Gestern am 30.07. bot sich ein ähnliches Bild: Genau wie Plepi traten die Schiris United nach der Pleite mit einer übelsten Amateur-Elf an und verloren zuhause mit 6:0. Wieder bestand die Mannschaft der Devils auch aus Spielern aus der zweiten Reihe sowie Neulingen. Durch Tore taten sich aber besonders die renommierten Kräfte hervor, denn Meffert und Traupe konnten je zweimal einnetzen. Sehr schön: Der diesmal im Mittelfeld aufgelaufene Maraszek konnte in seinem zweiten Spiel auch zum zweiten mal treffen!

Der Manager zu den Spielen:
"Klar freuen wir uns über die Torflut und die Verbesserung unseres Torverhältnisses, aber wir werden die Spiele so als das einordnen,was sie waren: reine Trainingsspiele. Wir haben ja auch ausgiebig junge Nachwuchsspieler getestet und sind hochzufrieden mit unserem Jungs."

Zu Theodor Maraszek:
"Der Junge ist unglaublich! In seinem ersten Spiel hat er nicht nur ein Tor Marke "Tor des Jahrhunderts" gemacht {Anmerkung der Redaktion: Maraszek spielte einen Pass über das halbe Feld und erlief sich diesen selbst wieder, worauf er den Ball in den Winkel knallte}, er kommandierte die restlichen Spieler in seinem ersten Match so herum, als wäre er schon jahrelang Captain. Da John Wemken nicht mit von der Partie war, blieb uns fast nichts anderes übrig, als ihn im zweiten Spiel mit der Binde auflaufen zu lassen und er hat das hervorragend gemacht. Der geborene Leader!"

Zu Dennis Ochs:
"Er weiß, wo das Tor steht, das hat er gezeigt. Man muss aber auch sagen, dass man noch ein gewisses Grün hinter den Ohren erkennen kann, aber das ist bei einem 18jährigen ja ganz normal."

Die Devils haben sich durch die beiden Siege auf Platz 5 verbessert und haben den Klassenerhalt fast geschafft! Noch besser: Platz 2 liegt nur 2 Punkte entfernt, aber solche Ziele hatten die Devils sowieso nicht und es wäre auch vermessen, dies als Ziel auszugeben. Ziel war der Klassenerhalt und dieser kann in den kommenden Woche auch rechnerisch perfekt gemacht werden.

Ein kleiner Hinweis noch: Für heute Nachmittag ist eine Pressekonferenz anberaumt. Worum es da geht, weiß zum jetzigen Zeitpunkt niemand...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 3. Aug 2011, 18:41 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
BREAKING NEWS! Trainerwechsel bei den Devils!

Eine wirklich faustdicke Überraschung erreicht die Presse in diesem Moment: Horst Strüber ist nicht länger Trainer der Devils, sondern wird durch den neuen Coach Vincenzo Hollein ersetzt. Wie ebenfalls bekannt wurde, trainiert dieser die Lightning Devils bereits seit dem vergangenen Montag; dies wurde nur deshalb nicht bekannt, da sich die Devils derzeit in einem von der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Trainingslager befinden - wohl, um dem neuen Coach den Einstieg so ruhig wie möglich zu gestalten. Nun wurde der Wechsel aber in einer Pressekonferenz bekannt gegeben!

Der Manager LordMatze:
"Der Wechsel fand in Absprache mit unserem bisherigen Coach Horst Strüber statt. Wie bereits mitgeteilt wollte dieser sein Amt sowieso zum Ende dieser Saison abgeben, aber der derzeitige positive Saisonverlauf erlaubt es uns, den Wechsel auch während der laufenden Saison zu vollziehen - dies gibt Vincenzo Hollein die Möglichkeit, noch in dieser Spielzeit die Mannschaft besser kennenzulernen und gemeinsam mit der Mannschaft als eingespieltes Team durchzustarten."

Zum scheidenden Coach Horst Strüber:
"Horst ist ein Trainer, wie ihn sich Vereine nur wünschen können. Mit allen Wassern gewaschen, erfahren, kompetent und ein feiner Kerl. Aber jede Amtszeit endet einmal. Horst hat hier unglaublich viel erreicht und uns bis in die 4. Liga geführt, wo wir dank eines klasse geformten, vielseitigen Teams auch bleiben werden. Wir danken dir, Horst, für alles geleistete und wünschen dir viel Glück in deinem weiteren Leben auf den Malediven beim Tauchen mit den dortigen Meeresbewohnern. Mit einem Gehalt von zuletzt 280.000 EUR pro Woche kann man sich das Leben dort sicher schön gestalten."

Zum neuen Coach Vincenzo Hollein:
"Er ist ein relativ unbekannter Trainer, aber mit seinen 58 Jahren ein alter Fuchs. Er hat in seinen früheren Vereinen gezeigt, dass er auch mit bescheidenen Mitteln erfolgreiche Teams formen kann und hat bereits einige Aufstiege zu verzeichnen. Wir sind von seinen Qualitäten voll und ganz überzeugt und geben ihm hier bei den Lightning Devils viel größere Mittel in die Hand. Wir sind uns sicher, er wird sie weise nutzen. Zudem sagt man ihm ein gutes Verhältnis zu den Spielern nach, was unserer Philosophie eines harmonischen Teams sehr zuträglich ist. Nicht ganz ohne eigenes Interesse: Viel Erfolg für den neuen Job"

Nicht so schön waren Gerüchte im Umfeld, dass der vollzogene Wechsel auch finanzielle Gründe hatte. Ein nicht-gutaussehender, mit Mantel und Hut bekleideter Glatzkopf erzählte einem Reporter, dass der "neue Coach nicht mal ein Fünftel des alten als Gehalt bekomme". Aber wer glaubt schon solchen Gestalten.

Eine Sache noch! Und die kommt am Ende, ist aber die erfreulichste!!!
WIR GRATULIEREN DEM MANAGER DES 1.FC BETZELAUTERNS AUS GANZEM HERZEN ZUR GEBURT SEINER TOCHTER!
Die kleine A. wird bestimmt bald laufen können und nicht bald darauf den ersten Ball kicken, wenn man den Vater so kennt. Zudem wird sie wohl zum echten Betze-Mädel erzogen werden, was uns aber nur recht sein kann!
Außerdem freuen wir uns auf den ALENA-Cup, den der Manager ASC2000 sicher zur Feier dieses Ereignisses ausrichten wird! :-D
Und wir sind stolz, dass das erste Spiel unter unserem neuen Trainer genau gegen den 1. FC Betzelautern geht!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 11. Aug 2011, 22:41 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Viel passiert in letzter Zeit! Newssammlung...

Fangen wir mit dem Negativen an: Die Devils haben am gestrigen Mittwoch den vorzeitigen Klassenerhalt verpasset, auch wenn dieser trotzdem nur Formsache sein dürfte. Freude kommt aber nach dem äußerst düftigen 1:1 gegen den sicheren Absteiger SSV Gersdorf sicher nicht auf.

Nachdem am Wochenende das Debütspiel von Trainer Vincenzo Hollein ordentlich mit 3:1 gewonnen wurde, wurden die mitgereisten Fans nun bitter enttäuscht, als die Devils sich zwar redlich bemühten und eine klare Feldüberlegenheit zeigten, aber sich offensiv nicht wirklich durchsetzen konnten. Einen Lapsus von Neu-Stammspieler Gripenberg (siehe auch dazu weiter unten), der zu einem Elfmeter und der Führung für den Gegner führte, konnte Meffert nach einer Ecke ausgleichen. Die Chancen Auswertung war teilweise haarsträubend, besonders Zawilla fiel - nach zuletzt super Spielen - besonders negativ auf. So fuhr man am Ende nur einen mageren Punkt ein und muss den kaltgestellten Sekt weiter kühl halten.

Manager LordMatze hierzu:
"Ich kann nicht leugnen, dass ich etwas angesäuert bin, auch wenn man sagen muss, dass wir heute mit einigen Ersatzspielern angetreten sind. Es kommt sicher noch erschwerend hinzu, dass die Mannschaft sich erst an das Spielsystem vom neuen Trainer gewöhnen muss - das war ja auch der Grund, warum wir den Wechsel so früh vollzogen haben. Außerdem konnte der Trainer in dieser Woche nicht Vollzeit hier sein, da er sich taktisch weiterbilden musste. Aber dennoch darf das gegen einen Absteiger nicht als Ausrede herhalten. Wenn wir in der kommenden Saison nicht zu den Absteigern zählen wollen, muss noch einiges passieren!"

Weitere Neuigkeiten für den Devils-Fan: Pirro Abdeselam Ares, altgedienter Verteidiger, hat die Devils am Sonntag verlassen! Kurz vor seinem 28. Geburtstag bat er um seine Freigabe um künftig in der Türkei sein Glück zu versuchen. Da die Devils derzeit bestrebt sind, das Durchschnittsalter zu senken, wurde diese Bitte gewährt und Ares mit den besten Glückwünschen verabschiedet. Im Alter von 18 Jahren wurde der Spanier von den Vereinsscouts eindeckt und setzte sich im Laufe der Zeit in beeindruckender Weise durch, so dass er am Ende Stammspieler wurde. Seinen Posten übernimmt der stellenweise als "ewiges Talent" bezeichnete Alexandre Gripenberg, der nun Gelegenheit hat, das Gegenteil zu beweisen.

LordMatze:
"Wir wünschen Pirro für seine weitere Karriere alles Gute und Alexandre viel Glück. Wir verlieren einen knallharten Verteidiger, gewinnen aber einen ebenso harten jüngeren Spieler für die Stammelf. Wir müssen nur hoffen, dass der Wechsel auf Dauer einen Effekt bringt und wir nächste Saison nicht ins trudeln geraten. Aber Alexandre ist ein guter Junge, wir sind von ihm 100%ig überzeugt - auch wenn sein Einstand gestern unglücklich war..."

Einige Stimmen zur allgemeinen Situation:
Olex (Vollblutfussballer und Neu-Vater): "Die wahren Devils werden wir erst in einiger Zeit zu sehen bekommen. Der Trainer muss erst seine Handschrift aufprägen, dann kommt so etwas wie gestern nicht mehr vor. Außerdem gibt es wichtigeres im Leben - zum Beispiel ein Baby! Los, Leute: macht Kinder!"
Rina (Berufs-Ehefrau): "Mich interessiert Fussball nicht. Das Spiel gestern war schlecht. Aber die Devils sind trotzdem geil!"
Hutmann (Gewalttäter und Betrüger): "Ich wollte doch nur ein Chili" (weint)

Eine weitere Neuigkeit könnte vielleicht bald eintreffen: In der Nähe des Stadions wurden zuletzt viele Bagger und Kräne gesehen. Was dies zu bedeuten hat, werden wir aber sicher bald erfahren...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 14. Aug 2011, 10:07 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Klassenerhalt perfekt! Devils schlagen FC Sawblade!

Etwas verwundert blickten am Samstag Abend viele TV-Zuschauer, als sie den 2:0-Heimsieg der Devils gegen den FC Sawblade mitverfolgten. Die Stefan-Kuntz-Arena glich einer riesigen Baustelle: Die oberen Teile der Ränge wurden seit Freitag demontiert, die VIP-Loungen waren nicht mehr zu sehen. Überhaupt schien es, dass das einzige unangetastete im Stadion der Rasen war. Grund ist, dass das Stadion massiv aus- und umgebaut wird. 15 Mio. EUR lassen sich die Lightnings das kosten. "Eine Investition in die Zukunft", meint der Finanzberater der Devils, "ein erstklassiger Verein braucht auch ein erstklassiges Stadion". Bis zum Beginn der neuen Saison soll dann die neue Stefan-Kuntz-Arena fertig sein!

Doch zurück zum Samstag! Die Devils haben mit ihrem überraschend souveränen 2:0-Sieg gegen den FC Sawblade den Klassenerhalt endgültig perfekt gemacht!!! Und noch besser: Ein Platz in der oberen Hälfte ist am Ende ebenfalls sicher. Das Saisonziel wurde damit mehr als erfüllt! Die Bild Zeitung titelte ihren lokalen Sportteil mit der Überschrift "Devils zerlegen FC Saublöd - und bleiben drin!" Von einer solchen Verunglimpfung des gegnerischen Vereinsnamens distanzieren sich die Devils aber!
Das Spiel selbst war eine überraschend klare Angelegenheit. Mit Übersicht und technischer Finesse schnürten sie vor lediglich 15451 (die Gründe hierfür wurden oben genannt) den Gegner ein und hatten mehr Aktionen und die klareren Torchancen, von denen Käfer - der immer torgefährlicher zu werden scheint - per Fernschuss in der 15. Minute und Meffert nach einer Ecke per schönen Flugkopfball in der 70. Minute die Siegtreffer erzielten. Der Gegner zielte jedoch stets daneben oder von dem sehr gut aufgelegten Keeper Grothmaak angewürgt. Überhaupt sah man eine klare neue Handschrift im Spiel der Devils: die des neuen Trainer.

Der neue Trainer Hollein zum Spiel:
"Es war bisher das schönste Spiel von meinen dreien als Devils-Trainer. Wir haben dem Gegner die Räume eng gemacht und das Spiel nie aus der Hand gegeben. Kompliment auch an den Schiedsrichter, der viele Nichtigkeiten, die heutzutage immer gleich gepfiffen werden, weiterlaufen ließ - sonst hätte wir heute das Spiel garantiert nicht vollzählig verlassen. Die Spieler auf dem Feld haben die großzügige Art des Schiris aber fast etwas ausgenutzt, phasenweise hatte das fast was von Gealic Football.... Aber egal, die Tore waren wunderschön und wir feiern jetzt erstmal den Klassenerhalt. Ich habe auch noch einige Baustellen in der Mannschaft gesehen und die müssen zur neuen Saison abgearbeitet werden!"

Die Fans sangen nach dem Spiel lange ihr Vereinslied "Wir sind die Devils, wir hassen Switch!" und freuen sich auf das Nicht-Abstiegsfest der Devils, das am letzten Spieltag in 14 Tagen stattfinden wird - natürlich mit Freibier!

Stellen wir in der Stunde des Erfolge dem Manager LordMatze einige Fragen:

Redaktion: LordMatze, die Devils haben das Spiel überraschend klar dominiert verdient gegen einen auf dem Papier besseren Gegner gewonnen. Sind das jetzt die "neuen Devils" unter dem neuen Trainer?

LordMatze: Ich glaube nicht, dass man nach gut einer Woche schon die Handschrift des neuen Trainer dermaßen sehen kann, das wächst noch mit der Zeit. Aber dass wir gewonnen haben lag nicht nur daran, dass der Ball gut bei uns gelaufen ist, man muss auch sehen, dass der Gegner heute nicht sehr gut war, was eigentlich überraschend ist, wenn man sich deren Kader anschaut. Irgendwas scheint in der Mannschaft nicht zu passen, sonst würden sie auch nicht auf dem 6. Platz stehen. Aber zum Großteil war es unser Verdienst. Leidenschaftlicher Kampf zahlt sich eben aus!

Redaktion: Sind für die neue Saison Neuzugänge geplant? Zuletzt haben einigegestandene Profis die Devils verlassen. Könnte das zum Bumerang in der neuen Saison werden?

LordMatze: Bisher sind keine weiteren Verpflichtungen geplant. Wir halten unseren Kader für stark genug auch in der kommenden Saison den Klassenerhalt zu schaffen, auch wenn das davon abhängt, wie stark die Neu-Aufsteiger sein werden. Sollte es noch Bedarf geben, können wir noch auf dem Transfermarkt tätig werden, wir haben genug finanzielle Reserven. Wir sind reich und sexy! (lacht)

Redaktion: Der Stadionumbau: War der wirklich nötig?

LordMatze: Ja! wir haben beobachtet, dass viele Gegner mit einem höheren Stadiontyp Stadion deutlich mehr Zuschauer haben. Auf Dauer werden sich diese Investitionen amortisieren und den Devils den Weg zu einer noch erfolgreicheren Zukunft ebnen. Wir sind noch nicht da angekommen, wo wir hinwollen.

Redaktion: Vielen Dank für die Informationen, LordMatze!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 6. Sep 2011, 10:01 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Saisonrückblick und wie es weiter geht....

Nach zuletzt zwei Niederlagen zum Saisonfinale, die die Stimmung im Vereinsumfeld etwas getrübt haben, scheint die Lust an der neuen Saison jetzt wieder anzusteigen, so dass es Zeit wird, die vergangene Saison zu beleuchten und die Ziele für die neue Spielzeit zu definieren.

Unter dem Strich war die vergangene Saison die erfolgreichste der Vereinsgeschichte. Mit 31 Punkten und einen Torverhältnis von 50:35 übertraf der damalige Aufsteiger mit dem 4. Platz alle Erwartungen und sicherte sich den Klassenerhalt erstaunlich souverän, wobei sogar noch nominell besser besetzte Mannschaften wie der 1. FC Rotlicht und der FC Sawblade auf die Ränge verwiesen wurden. Dabei wäre vielleicht sogar noch der eine oder andere Punkt mehr drin gewesen, jedoch wurde die ein oder andere Maßnahme zur Kaderverjüngung sowie ein Trainerwechsel während der laufenden Saison durchgeführt, wodurch den Devils zum Saisonende etwas die Puste ausging. Nichtsdestotrotz dürfte kein Anhänger der Devils am Ende enttäuscht sein, denn die Liga wurde mit dem ein oder anderen Überraschungssieg ordentlich durcheinandergewirbelt.
Ein Mann, der in der 5. Liga stets die Torjägerkanone holte - es handelt sich natürlich um keinen anderen als Silvio Meffert - sorgte auch in dieser Spielzeit wieder für Furore und führte die Torjägerliste lange Zeit an, ehe der überragende Pedro Corps (Rot-Weiß Power - 30 Tore) davonzog. Zusammen mit der Flaute der Devils zum Saisonende reichte es am Ende aber noch zu einem überragenden 3. Platz, den er sich mit 21 Toren auch redlich verdiente!
Weniger positiv war das Abschneiden im Pokal, das bereits in der 2. Runde endete, da mn dem Klassenerhalt eindeutige Priorität zuordnete und quasi mit der zweiten Mannschaft anrückte - im Nachhinein eine lohnende Maßnahme! Um den Ruf als "Nicht-Turniermannschaft" abzulegen, soll es diese Saison mal anders laufen...
Spieler der Saison wurde diesmal mit Abstand der junge Ludger Käfer, der im defensiven Mittelfeld eine überragende Leistung brachte und mit 6 Saisontoren eine für diese Position beachtliche Torgefährlichkeit aufwies.
Bei der Wahl zum Nachwuchsspieler der Saison tat man sich etwas schwer, da aufgrund des Abstiegskampfes die Jugend nicht so wie gewohnt zum Zuge kam, aber letzten Endes gewann mit knappen Vorsprung Dennis Ochs, der in seinem ersten Spiel gleich einätzen konnte.

Manager LordMatze als Resumee:
"Die abgelaufene Saison macht uns stolz, da uns im Vorfeld kaum jemand den 4. Platz zugetraut hätte. Man beachte auch, dass wir uns mitten in einer Umbruchphase befinden, die uns auch noch länger beschäftigen wird - umso schöner im Endeffekt unser Abschneiden! Nun müssen wir aber zeigen, dass die Prognose, als Aufsteiger sei die zweite Saison schwieriger als die erste, auf uns nicht zutrifft. Es wird ein hartes Stück Arbeit!"

In der neuen Spielzeit kommen nun 6 Aufsteiger neu in die Liga - 4 regulär und 2 als Ersatz für die beiden Drittligaaufsteiger FC Motor Oberkeil und Rot-Weiß Power. Diese Tatsache bringt für die Devils natürlich einen gewissen Erfolgsdruck mit sich, da man nun zu den etablierten Mannschaften zählt. Im Gegensatz zur Vorsaison, wo allein der Klassenerhalt zählte, geben die Devils nun Platz 5+ als Saisonziel aus, um der Mannschaft einen kleinen Anreiz für mehr Erfolge zu geben.
"Es wird aber überaus hart, da auch starke Aufsteiger dabei sind", meinte der Trainer, "zudem werden wir nach der Pokalphase wieder mehr Nachwuchsspieler integrieren, was sich eventuell in dem einen oder anderen Ergebnis niederschlagen könnte. Muss es aber nicht!"
Für den Pokal wurde nach dem letzten Abschneiden diesmal "mindestens Runde 5" ausgegeben, was für die Devils mit ihrer bescheidenen Pokaltradition ein durchaus ambitioniertes Ziel sein dürfte.

Überraschend positiv wurde aufgenommen, dass es mit einem Auswärtsspiel losgeht, denn somit wird das erste Heimspiel vor einem nagelneu und fertig ausgebautem Stadion stattfinden. Über 17 Mio. EUR haben die Devils in die neue Stefan-Kuntz-Arena investiert: vom Fundament über steilere Ränge, neues Design bis hin zum neu integrierten zentralen Videowürfel ist alles neu. "Mit einem solchen Stadion muss man einfach in der 4. Liga bleiben", meinte der Finanzberater der Devils augenzwinkernd.

Personell soll es erstmal keine großen Veränderungen geben. "Wir planen vorerst keine größeren Neuverpflichtungen, da unser Gerüst zusammen geblieben ist und wir eventuelle Ausfälle mittlerweile wieder durch Nachwuchsspieler kompensieren können. Dennoch wird es gegen Ende der Saison zu einigen Veränderungen kommen, da einige altgediente Spieler andere Herausforderungen suchen werden und nach und nach jüngere Spieler integriert werden. Aber lassen Sie sich überraschen!"

Und nun beginnt die Vorfreude auf die neue Saison. Bereits am Samstag geht es zu gewohnter Stunde los. Gegner wird ein Aufsteiger sein - eine Gelegenheit, die Verhältnisse gleich klarzustellen...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 9. Sep 2011, 22:16 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Los geht's: Zum Beginn gegen Ludwigsburger FC!

Nun ist der Fall also eingetreten... Die Devils sind nicht mehr wie in der Vorsaison als Aufsteiger in der vierten Liga, sondern zählen nach dem 4. Platz nun als etablierte Mannschaft und müssen sich ihrer Haut gegen neue Aufsteiger erwehren.
Gastgeber des ersten Duells wird der Ludwigsburger FC sein, eine Mannschaft, von dem die Devils bisher noch gar nichts wissen.
"Wir haben den Gegner zuletzt durch unsere Scouts beobachten lassen und ein paar Videos studiert, aber der Gegner ist nach wie vor eine Unbekannte für uns", meinte Coach Vincenzo Hollein. "Unser Ziel muss aber ganz klar ein Sieg sein und ich bin mir sicher, dass uns dieser auch gelingen wird".
Selbiger Trainer ist derzeit jedoch auf Fortbildung, was die Vorbereitung auf das Match sicherlich nicht optimal gemacht hat, zudem ist Torhüter Grothmaak nach seiner schweren Verletzung noch nicht wieder ganz fit, soll aber fitgespritzt dennoch für die Null hinten sorgen - auch aus dem Grund, da es keinen Ersatztorhüter gibt... Ansonsten wird es wohl zum Auftakt wohl keine personellen Überraschungen geben, auch wenn die Nachrücker ordentlich Dampf machen. "Die Saison ist aber noch lang und wir werden sicherlich nicht immer die selbe Elf auf dem Platz sehen. Schließlich muss der Konkurrenzkampf ja auch aufrechterhalten werden", so der Trainer weiter.

Wir wünschen allen Teams einen guten Einstieg in die neue Saison - am meisten aber natürlich uns selbst ;-)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 11. Sep 2011, 10:29 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Noch viel Sand im Getriebe: Nur Remis gegen Ludwigsburger FC!

Au weia! Da gibt es noch viel zu tun für Trainer Vincenzo Hollein... Gegen den Aufsteiger Ludwigsburger FC - bei dem eigentlich drei Punkte sicher eingeplant waren - kamen die Devils nur zu einem äußerst ernüchternden 2:2- Unentschieden, wobei man zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sah. Besonders in der zweiten Halbzeit wurden einige Probleme offensichtlich, die die Mannschaft schleunigst abstellen muss, will sie wieder auf den Pfad des Erfolgs zurückkehren!

Die erste Halbzeit konnte die mitgereisten Fans noch einigermaßen bei Laune halten: Die Devils bauten sofort Druck auf, ließen den Gegner kaum zur Entfaltung kommen und schnürten ihn in der eigenen Hälfte ein. Allerdings wurde das Spiel im hinteren Viertel der Gegnerhälft zu einfallslos, so dass aus dem Spiel heraus keine einzige Torchance erarbeitet wurde! Besorgniserregend! Immerhin konnte eine wahre Flut an Eckbällen herausgeholt werden, von denen Kröners zwei verwandeln konnte und die Devils in Führung brachte.
In der zweiten Hälfte wurden die Probleme dann sehr deutlich. Konditionell waren die Teufel ein Wrack neben dem anderen und wurden immer mehr von den Ludwigsburgern zurückgedrängt. In der Folge erzwangen sie so einige Standardsituationen, die schließlich zum Ausgleich führten, als Tobias nach Ecke und Ave durch einen Freistoß treffen konnten.
Das Aufbäumen am Ende wurde wieder zum Strohfeuer, denn selbst eine Belagerung der Ludwigsburger brachte keine klaren Torchancen, so dass die Devils sich mit einem äußerst dürftigen Punkt begnügen müssen.

Der Manager LordMatze zum Spiel:
"Man macht sich schon so seine Gedanken. Saisonübergreifend haben wir jetzt drei Spiele am Stück nicht gewinnen können und was wir heute gesehen haben, war wahrlich nicht überzeugend. Mir bei der Mannschaft haben die Ideen gefehlt und der Mut, auch mal den finalen Pass zu spielen. Es steckt grad einigermaßen der Wurm drin und wir müssen den Erfolg wieder fest in den Köpfen der Spieler verankern, damit wir wieder erfolgreich sein können. Aber dazu müsste jetzt ein Sieg gelingen."

Zum Thema Kondition meint Trainer Hollein:
"Da ich mich derzeit sowieso aufeiner taktischen Schulung befinde und mich nicht so sehr um das Training kümmern kann, haben wir beschlossen, in ein Höhentrainingslager zu ziehen um Kondition zu bolzen. Das Kommando übernehmen also mein Co Gabriel Gelhar und unser Kondi-Trainer Finn Buick um unser Hauptproblem auszumerzen. Ich werde aber aus der Ferne weiterhin ein Auge auf die Mannschaft werfen..."

Als bester Feldspieler zeichnete sich ausgerechnet der Routinier Philipp Körners aus, der noch mit der meisten Übersicht agierte und die beiden Tore mit einer Eiseskälte abschloss. Kritische Fragen muss sich aber Torhüter Wilfried Grothmaak gefallen lassen, der zumindest beim 2:2-Ausgleich alles andere als gut aussah. Vereinzelt hört man von den Zuschauerrängen hämische "Pannen-Willi" Rufe...
Der Torhüter selbst dazu:
"Solche Rufe stören mich nicht, da habe ich ein zu dickes Fell. Deppert sind sie aber trotzdem... Man darf doch bitte nicht vergessen, dass ich nach langer Verletzung gerade erst wieder fit geworden bin, vielleicht fehlt mir noch ein kleines Stück zu den 100%. Die Fans dürfen aber nicht denken, dass ich nicht alles gebe!"

Im nächsten Spiel geht es ausgerechnet gegen den stärksten Aufsteiger FC Serszinken, der sich allerdings im gestrigen Spiel selbst dezimiert hat und obendrein auch noch das Auftakt-Heimspiel verloren hat.
"Vielleicht können wir die Gunst der Stunde nutzen und den angeschlagenen Gegner ausknocken. Dazu muss aber noch einiges passieren kommende Woche", so der Manager abschließend...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 16. Sep 2011, 12:34 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Einweihung der neuen Arena: FC Serszinken zu Gast

Nun ist sie also fertig, die prachtvolle neue Stefan-Kuntz-Arena! Über mehrere Wochen haben sich die Bauarbeiten hingezogen und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Im Moment noch für 43.000 Zuschauer ausgelegt, lässt sich das Spielfeld von allen Plätzen optimal sehen, die Akustik ist phänomenal und der zentrale Videowürfel, der vom verschließbaren Stadiondach prangt, bringt eine gewisse Exklusivität, die nicht jeder Verein vorweisen kann.

Im Rahmen des morgen stattfindenden Spiels gegen den starken Aufsteiger FC Serszinken soll die obligatorische Einweihungsfeier stattfinden, am besten natürlich mit einem Dreierpack an punkten.
Manager LordMatze:
"Wir sind schon stolz auf unser neues Heim, aber wir dürfen nicht außer Acht lassen, dass es bei den Devils natürlich weiterhin um den Fussball geht. Der FC Serszinken ist die mit Abstand bestbesetzte Mannschaft, der in unsere Liga aufsteigen konnte, und die Tatsache, dass unser Trainer wegen seiner Fortbildung vergangene Woche meist abwesend war, sind natürlich Nachteile. Andererseits hat sich der Gegner letzte Woche selbst dezimiert und muss erst einmal zeigen, dass er diese Ausfälle kompensieren kann. Auf jeden Fall sind wir in Zugzwang, da das Ergebnis letzte Woche keinesfalls unseren Erwartungen entsprochen hat."

Der Trainer auf die Aufstellung hin befragt:
"Sie können davon ausgehen, dass es keine großen Überraschungen geben sollte. Gegen einen so starken Gegner muss man alle Möglichkeiten ausschöpfen. Natürlich werden wir wie gewohnt kampfkräftig auftreten und dem Gegner keinen Zentimeter mehr Raum überlassen als unbedingt notwendig ist. Wir haben auch konditionell letzte Woche einiges zugelegt und versucht, die im letzten Spiel augenscheinliche Lücke zwischen Mittelfeld und Sturm zu schließen und sind zuversichtlich, dass uns das morgen zum Sieg verhelfen wird."

Unser Tipp: Lightning Devils 07 - FC Serszinken: 2:1


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 17. Sep 2011, 22:48 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Devils zerlegen FC Serszinken! Überragender 5:1-Sieg!

Die neue Stefan-Kuntz-Arena bringt den Devils Erfolg! Vor heimischem Publikum mit 35.960 Zuschauern wurde der FC Serszinken mit einem phänomenalen und in dieser Höhe sicherlich nicht erwarteten 5:1-Sieg aus dem Stadion gefegt. Dabei überzeugten die Devils mit einer außergewöhnlichen Spielstärke und einem nicht übersehbaren Kampfeswillen, dem der Gegner nichts entgegenzusetzen hatte. Dieser Erfolg stellt den bisher höchsten Sieg unter dem neuen Coach Hollein dar und bringt die Devils nach dem zuletzt weniger erfolgreichen Saisonauftakt zurück ins Soll.

Dabei begann die Partie mit einem Schock! Bereits in der 3. Minute verletzte sich Flügelflitzer Frint nach einem rücksichtslosen Foul seines Gegenspielers Ballarin und wird den Devils mit einer Sprunggelenksverletzung ca. 3 Wochen fehlen. Doch wurde dieser schwere Schlag weich aufgefangen, indem der junge Josh Siefken als Austauschspieler in der Folge eine sehr ordentliche Partie machte und den Erfolg mit ebnete. Den Anfang machte Zawilla in der 10. Minute, der die Devils in Führung bringen konnte. Bestand hatte dies bis zur 43. Minute, als Serszinken ausgleichen konnte, doch Käfer konnte fast postwendend mit einem schönen Distanztreffer die Führung wiederherstellen. In der zweiten Hälfte wurde Serszinken nach nach Belieben beherrscht und Traupe per Kopfball, Körners nach Ecke und Meffert per Freistoss konnten das auch in dieser Höhe verdiente Ergebnis erzielen.

Manager LordMatze zum Spiel:
"Absolut genial! Die Mannschaft hat heute alles gezeigt, was sie noch letzte Woche hat vermissen lassen. Wir hoffen, dass das nicht nur dem ersten Spiel in der neuen Arena geschuldet war und der Trend ab jetzt fortgesetzt werden kann. Ich habe heute - bis auf Jan-Hendriks Verletzung - nicht Negatives sehen können. Vielleicht sollten wir den Trainer öfter mal fortbilden lassen, wenn es währenddessen so gut läuft" (lacht)

Der Trainer Vincenzo Hollein:
"Wir haben heute aggressiv nach vorne gespielt und das mit einer schönen Präzession. Ich denke, wenn wir so weiterspielen, dass wir uns vor keiner Mannschaft dieser Liga verstecken müssen."

Die Spieler in der Einzelkritik:

Grothmaak: Bis auf das Gegentor, das in der Kategorie "haltbar" liegen sollte, eine ordentliche Partie mit vielen erfolgreichen Abwehraktionen. Note: 4
Gripenberg: Nichts zu meckern, aber auch ohne auffällige Szenen Note: 3
Wemken: Sehr stark. Organisierte die Abwehr glänzend und war sich auch für harte Zweikämpfe nicht zu schade. Note: 2
Hookway: Solide Abwehrleistung, ohne Fehler. Note: 3
Siefken: Die Überraschung der heutigen Partie. Fand erstaunlich schnell in die Partie. Vollbrachte zwar keine Wunderdinge, aber dennoch sehr überzeugender Auftritt. Macht Lust auf mehr (und das muss er ja jetzt leider auch) Note: 3,5
Leunig: Einige unnötige Fouls, aber mit Übersicht des Angriffsspiel vorangetrieben. Seine Ecken sind eine Wucht. Bereits die dritte Torvorlage! Note: 3
Käfer: Starke Defensivleistung, brachte durch seine Distanzschüsse Gefahr. Note: 2,5
Kröners: Der Oldie im Team erneut mit starker Regisseurleistung und mit Tor. Kann in dieser Form noch lange spielen. Note: 2
Traupe: Wenn er in den Strafraum eindrang, brannte es lichterloh. Starkes Kopfballtor, klasse Passspiel. Note 2,5
Zawilla: Schön anzuschauendes Tor, danach etwas weniger ausfällig. Durch seine Körpermasse aber immer präsent und Abwehr auf sich ziehend. Note: 3
Meffert: Lange unauffällig und mit ungewohnt wenigen spektakulären Szenen. Machte aber am Ende das, was er als Stürmer machen soll: ein Tor! Note: 3,5

Nach all der Freude noch etwas organisatorisches: Ab morgen rollen wieder die Bagger an! Die Zuschauerkapazität der Stefan-Kuntz-Arena soll weiter ausgebaut werden.

Zudem weisen wir auf das Pokalspiel den 1. FC Gibbet Nich hin, wo die Devils als absolute Nicht-Turnier-Elf mal zeigen wollen, dass es auch mal anders geht... Dazu aber mehr im Vorbericht am Dienstag!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 21. Sep 2011, 12:05 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Erstes Pokalmatch: Zu Gast beim 1.FC Gibbet Nich

Wenn die Anhänger der Devils bei einem inzwischen schmerzfrei geworden sind, dann ich es der Pokal. Gerissen haben sie in diesem Wettbewerb sowieso noch nichts, aber in den letzten Spielzeiten war immer relativ schnell Schicht im Schacht. Letztes Jahr beispielsweise schieden die Devils bereits in der 2. Runde aus, da sie mit einer fast reinen Jugendmannschaft antraten; der Klassenerhalt der A-Elf hatte absolute Priorität.

Nun gehen dieses Jahr die Ambitionen in der Liga ein Stück weiter, aber nicht allzusehr, so dass man nun wieder etwas mehr Augenmerk auf den Pokal legen kann. Der Manager LordMatze hierzu:
"Wir wollen natürlich mit unseren Ansprüchen nicht übertreiben, aber diese erste richtige Runde wollen wir natürlich überstehen. Wir haben der MAnnschaft eingeimpft, dass auch der Pokal für den Verein wichtig ist, da die Einnahmen den Haushalt extrem antlasten. Durch unsere langsam reif werdenden Nachwuchskräfte haben wir auch einiges an Spielermaterial, das die eingesetzten Stammkräfte tatkräftig unterstützen kann. Wir geben im Pokal zwar kein Ziel aus - wie die Vergangenheit uns gelehrt hat - aber wir wollen so weit kommen wie möglich, obwohl weiterhin die Liga Priorität genießt."

Zur Aufstellung informiert der Trainer:
"Der Gegner spielt zwei Klassen unter uns, aber unterschätzen werden wir ihn nicht. Dennoch werden wir mit einer gewisen Anzahl Nachwuchsmännern antreten, die zeigen müssen, dass sie größeren Aufgaben gewachsen sind. Es werden aber auch bekannte Gesichter zu sehen sein. In jedem Fall wird die auflaufende Mannschaft in der Lage sein, das Spiel gewinnen zu können, wenn Einstellung und Umsetzung der Taktik gelingen"

Auf jeden Fall nicht mit von der Partie wird Jan-Hendrik Frint sein. Sein Genesen nach der Sprunggelenksverletzung kann man fast als "Wunderheilung" bezeichnen, so dass er schon wieder mit dem Ball trainieren kann. "Ein Einsatz heute gegen Gibbet Nich ist aber eindeutig zu früh", so der Mannschaftsarzt. Seine Seite wird wohl - mangels Alternativen - Josh Siefken beackern, der ja am Wochenende in der Liga beeindruckend aufspielte.

Unser Tipp:
Gibbet Nich - Devils: 1:3


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 23. Sep 2011, 10:42 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Devils locker in Runde 3 - Morgen zu Gast dei 1. FC Rotlicht!

Jawohl! Die Devils sind im Pokal bereits jetzt erfolgreicher als in der Vorsaison. Mit einem ungefährdeten 2:1 blieben die mit vielen Nachwuchsspielern angetretenen Devils auswärts beim 1. FC Gibbet Nich erfolgreich und ziehen in die 3. Runde des Pokals ein, wo nun mit Bayer 1985 Düsseldorf ein weiterer Sechst-Ligist wartet.

Der äußerst defensiv eingestellte Gegner verteidigte das eigene Tor im Prinzip 90 Minuten lang, gefährlich wurde es nur durch Freistöße des Spezialisten Güvenir, der auch zum zwischenzeitlichen Ausgleich treffen konnte. Die Tore für die Devils erzielten Maraszek per schönem Distanzschuss und Leunig nach einem sehenswerten Flankenlauf aus spitzem Winkel. Die jungen Devils zeigten ein überlegen geführtes Aufbauspiel und schnürten den Gegner zu jeder Zeit in der eigenen Hälfte ein, wo sich jedoch im Sturm die Jungstürmer Ochs und Lenke desöfteren die Zähne ausbissen. Negativ fiel vor allem die Chancenauswertung nach Freistössen auf, wo Ex-Stürmer Claudio Maaßen hin und wieder sogar unter den eigenen Fans zur Gelächter sorgte. "Wenn sich jemand für die Freistöße dermaßen aufdrängt wie Claudio, muss einiges mehr dabei herauskommen. Und In-den-Boden-treten sowie Schüsse in die Pampa sollten schon mal gar nicht auftreten. Hier müssen wir wohl mal ein Extra-Training durchführen", meinte Trainer Hollein.

In der Liga zu Gast deim 1. FC Rotlicht

In der Liga wartet auf die Devils das Topspiel des Spieltages. Der mit 2 Siegen in die Saison gestartete 1. FC Rotlicht bittet zum Heimspiel und liefert den Devils sicher wieder wie bisher immer einen harten Kampf. Ein Unentschieden und eine Niederlage weißen die Devils bei diesem Gegner bisher auf, dessen Mannschaft sich im Gegensatz zu der der Devils kaum verändert hat.

Manager Lord Matze:
"Durch unsere personellen Veränderungen letzte Saison haben wir natürlich noch etwas Rückstand erlitten im Vergleich zu den Rotlichtern, aber auf lange Sicht fahren wir so unserer Einschätzung nach besser. Unser morgiger Gegner ist sehr offenivstark, wir wissen aber auch um ihre Schwächen Bescheid. Auch wenn wir in diesem Spiel sicherlich nicht der Favorit sind, werden wir einen harten Kampf liefern und alles dafür tun um hier zu punkten. Die Doppelbelastung im Pokal trifft ja bisher beide Mannschaften gleichermaßen, so dass dies nicht als Ausrede zählen darf. Aber dank unseres klaren Aufwärtstrends fahre ich ohne Furcht zu diesem Auswärtsspiel."

Eventuell wird J.-H. morgen wieder mit von der Partie sein. Die Ärzte zögern noch grünes Licht zu geben, aber prinzipiell steht einem Einsatz nichts im Wege. "Er ist ein harter Hund", äußerte sich der Mannschaftsarzt hierzu, "ich habe selten eine solch schnelle Genesung von einer solchen Verletzung gesehen"

Unser Tipp: 1. FC Rotlicht - Lightning Devils 07: 2:2


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 25. Sep 2011, 21:41 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Wahnsinns-Spiel mit Punktgewinn: 3:3 bei Rotlicht

Auf eines kann man sich beim Duell Devils gegen Rotlicht immer verlassen: Tore sind garantiert. Noch nie sah man bei einem Spiel dieser beiden Mannschaften weniger als 5 Tore und diese waren meist einigermaßen gleich verteilt. Genauso war es wieder am gestrigen Samstag: Mit einem 3:3 konnten beide Mannschaften einen Punkt gewinnen, jedoch war das Ergebnis nach einem solchen Spielverlauf zeitweise nicht zu erwarten, da dem Plan von Trainer Hollein der ein oder andere Strich durch die Rechnung gemacht wurde.

Das Spiel war bei einem Spielstand von 0:0 noch keine 20 Minuten alt, als das Spiel von Seiten der Devils fast schon als verloren galt. Frint, der nach einer überraschend schnellen Genesung von seiner Verletzung ebenso überraschend auflaufen konnte, machte dieses Geschenk selbst zunichte indem er durch das dümmste Foul seit langer Zeit - ein Kopfstoß nach einem eher harmlosen Foul - die Lightning-Mannschaft dezimierte. Mit einer völlig offenen linken Seite spielte die Mannschaft aber ihr Spiel weiter und wurde schon eine Minute später belohnt, als Meffert die richtige Antwort gab und einen Freistoß versenken konnte. In der Folge war die Unterzahl nicht zu bemerken, da die Devils mittels mannschaftlicher Geschlossenheit die zahlenmäßige Überlegenheit des Gegners neutralisierten.
Nach der Pause wurde das äußerst kampfbetonte und hart geführte Spiel dann auch torreich: Hölck konnte mit einem Doppelpack das Spiel zunächst drehen, Käfer diese Führung per Fernschuss ausgleichen. Nur eine Minute später führte bereits wieder Rotlicht durch ein Tor von Dittmar, doch hatte diese Führung nur bis zur 82. Minute Bestand, als Meffert abermals per Freistoß ausgleichen konnte.

Manager LordMatze zieht ein Resümee:
"Heute war trotz Unterzahl mehr drin als nur ein Punkt. Zu elft hätte wir hier heute gewonnen. Wenn ich in der nächsten Zeit noch einmal so ein saudummes Foul eines unserer Spieler - und ich meine hier eine bestimmte Person - zu sehen bekommen, reiße ich diesem Spieler so weit den Arsch auf, dass ein Medizinball reinpasst. Ich bin stinksauer über eine solche Dummheit. Was mich aber aufbaut ist das Spiel der restlichen neun Feldspieler, die mit einer tollen mannschaftlichen und kämpferischen Leistung hier unglaubliches erreicht haben. Ich hadere aber noch mit der Zahl der Gegentore. Selbst in der Abstiegszone gibt es Mannschaften mit weniger von ihnen. Aber bei unserem bisherigen Programm bin ich eher stolz auf unsere erzielten Tore."

Auch der Trainer hatte eine Meinung:
"Wenigstens haben wir jetzt einen Spieler, der sicher im Pokal spielen kann, weil er sich nächsten Samstag ausruhen kann. Was heißt kann... Er muss spielen. Davon abgesehen muss ich die Mannschaft loben. Nach dem Platzverweis haben wir eine sehr gute Partei gespielt mit 11 Torchancen; so etwas sieht man nicht oft. Für unsere Moral ist das wie ein Sieg gewesen."

Die Spieler in der Einzelkritik:
Grothmaak: Bei drei Gegentoren kann ein Torhüter nicht gut benotet werden. Zwar keine Patzer, aber Strafraumbeherrschung nicht souverän. Note: 4
Gripenberg: Hatte den schwersten Job durch eine sonst total offene linke Seite. Zog sich gut aus der Affäre, aber durch meist zwei Gegenspieler manchmal überfordert. Keine Gegentore über seine Seite. Note: 3
Wemken: Sah sich durch den Ansturm des Gegners einer Dauerbelagerung ausgesetzt. Die Abwehrreihe war diesmal nicht sehr sattelfest, aber akzeptabel. Note: 3
Hookway: Zwei Gegentore über seine Seite, nicht fehlerfrei. Note: 4,5
Frint: Bei diesem Aussetzer fehlen uns die Worte. Note: 6
Leunig: Gute Leistung, sorgte oft für Gefahr durch Vorstöße und Ecken. Note: 2,5
Käfer: Wie immer aus der Distanz brandgefährlich, gute Zweikampfwerte: Note: 2
Kröners: Zeigte all seine Routine, klasse Übersicht. Ebenfalls fantastische Zweikampfwerte: Note: 2
Traupe: Komplettierte die herausragende Rolle des zentralen Mittelfelds. Initiator vieler Angriffe. Note: 2,5
Zawilla: Muss seine Chancen besser nutzen, gewann aber viele offensive Zweikämpfe. Note: 3,5
Meffert: Zwei Freistoßtore, aus dem Feld aber nicht gewohnt effektiv. Dennoch ein Aktivposten. Note: 2,5

Nach dem dritten Spieltag stehen die Devils nun auf dem fünften Tabellenplatz, sind aber eine von nur 3 noch ungeschlagenen Mannschaften. Im nächsten Spiel geht es nun gegen die Gleiberger Löwen, die nach mehreren hochkarätigen Neuzugängen einen harten Gegner darstellen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 28. Sep 2011, 12:23 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Heute: Dritte Pokalrunde gegen Düsseldorf

Heute Abend 19.00 Uhr geht es für die Devils in die dritte Pokalrunde gegen Bayer 1895 Düsseldorf, ein Team aus der 6. Liga, die man aber trotz der niedrigen Liga nicht unterschätzen sollte, wie Devils-Coach Hollein weiß:
"Immerhin sind sie in ihreer Liga Spitze und konnten alle Spieler ausruhen lassen, während wir in jedem Liga-Spiel bis ans Limit gehen müssen und somit nicht alle unsere A-Spieler aufstellen können. Ich bin zwar überzeugt, dass auch unsere Leute aus der zweiten Reihe heute klar für ein Weiterkommen sorgen werden, allerdings dürfen wir die Begegnung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Besonders die Lage in der Abwehr macht mir Sorgen, hier müssen wir aufpassen, dass wir unsere Stammbelegschaft nicht zu sehr auslaugen."

Der Trainer hat heute die Qual der Wahl, wer letztendlich in der Abwehr auflaufen wird. Alle drei regulären Verteidiger sind nicht 100%ig fit, für die Stabilität der Abwehr ist aber das Auflaufen mindestens einer dieser Spieler eminent wichtig.
Zumindest eine Personalie dürfte sicher sein, denn J.-H. Frint, der Rotsünder vom letzten Wochenende, bekommt eine Bewährungschance. Manager LordMatze hierzu: "Wir haben mit Jan ein intensives Gespräch geführt und festgestellt, dass es mit diesen Aussetzern so nicht mehr weitergehen kann. Er hat Besserung gelobt und kann heute zeigen, wie ernst er es meint. Wenn das in Zukunft besser wird, sind wir auch bereit diese Angelegenheit ad acta zu legen."
Ob diesmal ein anderer Sturm auflaufen wird - letzte Woche sah man deutlich die geringe Erfahrung von Ochs und Lenke - steht noch in den Sternen bzw. wurde durch den Trainer nicht bekannt gegeben. Erwartet wird allerdings eine Rekordkulisse im neuen Stadion, das in den vergangenen 10 Tagen bis auf eine Größe von 48.500 Plätzen ausgebaut wurde.

Unser Tipp: Lightning Devils 07 - Bayer 1895 Düsseldorf: 3:1


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 30. Sep 2011, 10:09 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Lenke schießt Devils in Runde 4 - Morgen: Löwen-Zähmung

Die Devils machen das, was man nicht von ihnen erwartet hätte: Sie sind im Pokal erfolgreich! Mit einem niemals gefährdetem 3:0-Heimsieg gegen Bayer 1895 Düsseldorf zogen sie in die 4. Runde des Pokals ein, wo nun erstmals ein ernstzunehmender Gegner warten wird.

Die mit Ersatzspielern gespickte Mannschaft der Devils beherrschte im Prinzip 90 Minuten lang das Spiel. Lenke ebnete mit seinen beiden ersten Pflichtspieltoren den Weg, Kröners vollendete den Triumph. Der eingesetzte Frint zeigt dabei etwas anderes als zuletzt: Leistung! Mit unermüdlicher Energie beackerte er die linke Seite und spielte seine Gegenspieler schwindelig.

LordMatze, der Manager, zum Spiel:
"Im Prinzip gibt es nicht viel zu sagen. Die Jungs haben ihre Aufgabe allesamt mit Bravour erledigt und ich bin besonders stolz auf die Jungen, die gezeigt haben, dass man auf sie zählen kann. Auch unsere Rekordkulisse mit fast 46.000 Zuschauern war sehr beeindruckend. Das neue Stadion scheint gut angenommen zu werden."

Morgen geht es in der Liga weiter. Gegner werden die überragend gestarteten Gleiberger Löwen sein. LordMatze hierzu:
"Die Löwen haben sich zuletzt mit massiven Investitionen verstärkt und sind ein uns ebenbürtiger Gegner. Allerdings haben wir nicht vor, daheim auch nur einen Punkt herzuschenken, da die Stefan-Kuntz-Arena unsere Festung ist. Wir planen fest mit einem Sieg, so nicht Unverhersehbares geschieht."

Unser Tipp: Devils - Löwen: 2:1


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 3. Okt 2011, 09:35 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Erneut nur Punkteteilung - Nach Kartenfestival nur 2:2

Zufriedene Mienen sah man am Samstag nach dem Spiel gegen die Gleiberger Löwen eher seltener. Eines davon gehörte Teodus Zawilla, der zwar nicht gerade vor Glück strahlte, aber immerhin nach seinen beiden Toren mit sich zufrieden sein konnte, was man von so manch anderem Spieler nicht bestätigen konnte. Die mit 48.500 Zuschauern erstmals ausverkaufte Stefan-Kuntz-Arena erlebte ein Spiel einer nach Statistik hochüberlegenen Mannschaft, die es einfach nicht fertigbrachte das entscheidende Tor zu erzielen und gleichzeitig Treffer der Gegner zu verhindern.

Gleich zu Beginn des Spiels sah die Welt verkehrt aus: Nur Gleisberg spielte nach vorne, die Devils brachten aber in den ersten 30 Minuten kaum etwas Bemerkenswertes zustande. So verwundert es auch nicht, dass der äußerst gefährliche Giertz die Gäste nach Freistoß in Führung brachte, wobei auch noch Wemken Gelb sah, was sich später noch auswirken sollte. Erst nach dem Rückstand kamen die Hausherren besser ins Spiel und bauten enorm Druck auf, welcher kurz vor der Pause zum Ausgleich durch Zawilla führte. Kurz vorher sah zudem der Verteidiger Kumpans Rot, was die Verteidigung der Gäste um einiges löchriger machte. Nach der Pause zelebrierten die Devils dann absolute Überlegenheit, hatten Chance um Chance und führte ab der 62. Minute mit 2:1 durch Treffer von Zawilla. Anschließend ging das Elend der mangelhaften Chancenauswertung erst so richtig los, was Trainer Hollein zur Weißglut brachte. Wieder per Freistoß konnten die Löwen ausgleichen und die Devils schafften es nicht den Spieß noch einmal herumzudrehen. Zudem schächten sie sich selbst mit einem Platzverweis nach Gelb-Rot gegen Wemken, was das Spiel wieder etwas mehr in Gleichgewicht brachte.

Manager LordMatze:
"Das ist doch kaum zu glauben. Unsere fahrlässige Art mit Torchancen umzugehen hat uns diese Saison schon einige Punkte gekostet. Einige unserer Spieler haben sich scheinbar eingeigelt in einer Zufriedenheit, die wir hier nicht gebrauchen können. Wir haben am Samstag ganz klar 2 Punkte verschenkt."

Frage:
"Sie haben nun nur 6 Punkte auf dem Konto, sind der Abstiegszone näher als der Spitze. Im Vereinsumfeld hört man bereits unzufriedene Töne"

LordMatze:
"Die sollten die Kirche mal im Dorf lassen. Wir haben unser Ziel ganz bewusst mit Platz 5 formuliert, sind somit im Soll. Wenn man bedenkt, dass 3 unserer 4 Gegner in unserer Liga überdurchschnittlich sind und die Mannschaften, gegen die Siege wahrscheinlicher sind, noch kommen, kann man im Nachhinein durchaus noch zufrieden sein. Immerhin gehören wir zu den drei noch ungeschlagenen Mannschaften!"

Frage:
"Sie haben vor der Saison auf Neuverpflichtungen verzichtet. Wird dies nun zum Bumerang?"

LordMatze:
"Wir betrieben eine durchdachte und nachhaltige Personalpolitik. Alle Entscheidungen werden sich in der Zukunft noch positiv auswirken. Wir befinden uns im Umbruch, da kann ich immer nur wieder wiederholen. Wir werden in der Zukunft noch einige Entscheidungen sehen , die uns scheinbar erst einmal schwächen, aber auf lange Sicht hin zu einer noch besseren Mannschaft führen werden"

Die Devils stehen nun vor dem nächsten Spiel gegen den FC Hessen Frankfurt mehr unter Druck als vorher. Bisher konnten die Devils unter dem mit hochrotem Kopf auf der Bank sitzendem Coach Vincenzo "Osram" Hollein nicht so oft überzeugen wie unter Vorgänger Strüber. Aber nach vereinsinternen Meldungen war ein solcher Übergangseffekt nach dem Trainerwechsel ja mit einkalkuliert...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 6. Okt 2011, 10:15 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Runde 5! Devils schießen sich im Pokal weiter!

Verkehrte Welt im Frankenland! Die ehemals "Nicht-Pokal-Mannschaft" der Devils ist - im Gegensatz zum momentanen Geschehen in der Liga - im nationalen Cup erfolgreich und zieht, was man lange nicht mehr gesehen hat - in die 5. Runde des Pokals ein. Mit einem hart umkämpften 2:1-Auswärtssieg über den sehr starken Hydro C.F schwimmen sie hier weiter auf der Welle des Erfolgs und erkämpfen sich massig Pokaleinnahmen.

Vor 30.954 Zuschauern im "11 vs 11 Clan War"-Stadion des Gegners traten die Devils mit ihrer A-Mannschaft an und schonten sich trotz zuletzt sehr kräftezehrenden Spielen keineswegs. Sie ließen sich durch den früher Rückstand von Roques nicht schocken und schlugen in der zweiten Halbzeit nach Treffern von Traupe und Kröners zurück. Auch Frint, das "Enfant terrible" der Devils trat wieder mal in Erscheinung, als er nachher mit Gelb sanktioniert einen Spieler der Gegner verletzt. "Ja, so kennen wir ihn und alles bekommen Brutale bekommen wir wohl nie aus ihm raus, andererseits fordern wir gesunde Härte von unseren Spielern und diese war gestern für seine Verhältnisse noch sehr dosiert eingesetzt", so der Trainer Hollein, der diesmal keinen Grund hatte in Hoeneß-Manier mit dem Kopf rot zu leuchten.

LordMatze sah die das Spiel ebenfalls positiv:
"Klar, man kann sagen, dass wir in der Liga nur einen Sieg aus 4 Spielen mitgenommen haben, andererseits sind wir in dieser Saison seit 7 Pflichtspielen ungeschlagen und erwarten demnächst einige Siege, die die Kritiker dann endgültig verstummen lassen sollten"

Der nächste Gegner im Pokal sollte ebenfalls besiegbar sein, denn es handelt sich um den Tabellenvorletzten in Liga 5. Ein Weiterkommen sollte in etwas so wahrscheinlich sein wie der Hutmann auf absehbare Zeit immer wieder alleine sein wird. "Von den Pokaleinnahmen gibt es jetzt erstmal Frei-Chili für alle", so der Finanzberater der Devils...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 8. Okt 2011, 09:17 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Heute: 3-Punkte-Pflicht gegen Frankfurt

Die Devils, die die letzten beiden Spiele nicht gewinnen konnten, treten heute auswärts gegen den FC Hessen Frankfurt an und man erwartet trotz der Liga-Flaute nicht anderes als einen Sieg. Grund genug dürfte sein, dass man beim noch punktlosen Tabellenletzten antritt, zumal die Devils auch bei den beiden Unentschieden zuletzt keine schlechte Leistung zeigten. "Es wird wieder mal Zeit für einen Dreier", meint auch der Vertretungskapitän Maraszek mit noch leichtem polnischen Akzent. Er wird heute Wemken vertreten, der zuletzt die Ampelkarte gegen die Löwen sah.

Manager LordMatze erwartet ebenfalls eine klare Sache:
"Heute zählen keine Ausreden und Ausflüchte. Wir fahren einen Sieg ein und lassen alle Kritiker mit einem Schlag verstummen. Alles andere wäre eine Katastrophe"

Coach Hollein zur Aufstellung:
"Aufgrund der Tatsache, dass wir während der ganzen Saison bisher nur Englische Wochen hatten und diese mit hohem Einsatz bestritten haben, werden wir heute vorsorglich auf einige Spieler verzichten müssen. Unser Goalgetter Meffert braucht dringend eine Pause, John Wecken muss sowieso pausieren, hat dies aber auch dringend nötig. Wer dafür aufläuft und mit welchem System wir spielen, verrate ich noch nicht, aber diese Elf wird in die Pflicht genommen. Punkt."

Unser Tipp: FC Hessen Frankfurt - Lightning Devils 07: 1:3


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 11. Okt 2011, 21:49 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Mit Leichtigkeit zum Sieg - Jetzt gegen Rosenberg!

Wie es der Manager angekündigt hatte, traf es dann auch ein... Nach dem 3:0-Auswärtserfolg gegen den FC Hessen Frankfurt sind die Kritiker wie auf Befehl verstummt. Statt "nur ein Sieg in 4 Ligaspielen" heißt es jetzt plötzlich "seit 8 Pflichtspielen unbesiegt", die Ruhe und Überlegenheit der Devils am Samstag war imponierend. Obwohl es im Spiel lange dauerte bis Zählbares heraussprang, war der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Die Devils traten dabei mit einigen Nachwuchsspielern in Person von Stricker, Wargenau und Maraszek an, während Topstürmer Meffert frischebedingt auf der Bank Platz nehmen musste. Nichtsdestoweniger beherrschte auch dieses Team das Geschehen vollends und hatte bis zur 33. Minute schon ein klares Plus an Chancen, als dann die Führung gelang. Nach Zuspiel von Zawilla konnte Käfer die gegnerische Abwehr austanzen und den Treffer erzielen. Nach der Pause war dann die Halbzeit des Teodus Zawilla, der das 2:0 nach feiner Einzelleistung und das 3:0 per Freistoss erzielen konnte. Weitere Treffer hätten durchaus noch fallen können, jedoch ersparte man Frankfurt so ein Debakel. Bei dem ersten "zu-Null-Ligaspiel" dieser Saison war die Abwehr trotz fehlender Stammkräfte äußerst souverän.

LordMatze, der Manager, zum Spiel:
"Ich bin äußerst zufrieden mit unserer Leistung. Auch wenn wir bedingt durch unser dichtes Programm nicht mit vollem Einsatz spielen konnten, war es doch eine klare Sache und hat gezeigt, dass unser Team mit einer Krise mal gar nichts am Hut hat. Besonders schön ist, dass unsere Jungen eine dermaßen souveräne Vorstellung abgegeben haben. Und natürlich hat Teodus Zawilla ein Sonderlob verdient, da er als Ein-Mann-Sturm dermaßen oft den Strafraum beherrscht hat"

Die Spieler in der Einzelkritik:
Grothmaak: Weitgehend beschäftigungslos, in den seltenen Fällen, in denen er gefordert war, fehlerfrei. Note: 3
Stricker: Solide Leistung, ließ im Abwehrverbund nichts anbrennen. Note: 3
Gripenberg: Guter Abwehrchef mit Übersicht. Starke Organisation. Note: 2,5
Wargenau: Unauffällig, aber ebenfalls ohne negative Momente. Note. 3,5
Frint: Ohne große Momente, aber mit viel Dampf über die linke Seite. Note: 3
Leunig: siehe Frint. Note:3
Maraszek: Die Abwehr ist nicht seine Position, heute nur Mitläufer. Note: 4
Kröners: Brachte Ordnung in den Spielaufbau, ohne große Szenen heute: Note: 3,5
Käfer: Bester Mittelfeldmann. Ruhe, Übersicht und ein schönes Tor. Note: 2
Traupe: Wie immer brandgefährlich, aber am Ende ohne großen Effekt. Note: 3
Zawilla: Zeigte echte Torjägerqualitäten. 2 Tore, eine Torvorlage. Guter Torjägerinstinkt. Note: 1,5

Im nächsten Spiel geht es nun gegen den Lok. Rosenberg 07, eine Mannschaft, die sich zuletzt mit hochkarätigen Verpflichtungen im Jugendbereich verstärkt hat - ein Argument, dass für die Devils keine Ausrede sein darf. "Unser Ziel werden auch hier 3 Punkte sein, ganz klar", meinte Coach Hollein. Vor heimischem Publikum wird diesmal wieder eine Rekordkulisse erwartet, wurde die Zuschauerzahl doch zuletzt auf 52.500 erhöht. Zur Aufstellung wollte keiner der Offiziellen Stellung nehmen - jedoch wird man davon ausgehen können, dass diesmal nicht wie beim letzten mal dermaßen viele Stammspieler pausieren müssen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 15. Okt 2011, 22:05 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Wo ist das Sieger-Gen? 1:1 gegen Sawblade

Zuerst die gute Nachricht: Die Devils sind weiter ungeschlagen. Leider gibt es hier aber auch weniger gutes zu berichten, denn die Tabelle sagt, dass die Abstiegsränge trotz neueroberten Platz 3 in Reichweite sind. Nach dem 1:1 Unentschieden gegen den FC Sawblade haben die Devils nach 7 Spielen bereits 5 Unentschieden auf dem Konto und können sich somit nicht entscheidend nach vorne spielen.

Die Hausherren traten hierbei mit einem Abwehrbollwerk an, das nur aus namhaften Spielern bestand. Im Laufe des Spiels sah man diese Stärke nur allzu deutlich, denn in 90 Minuten konnten die Devils nur 2 mal auf das Tor von Sawblade schießen. Einer davon war drin, denn Zawilla, der zur Zeit einen richtigen Lauf hat, konnte in der 20. Minute einnetzen und diese Führung hatte bis zur 87. Minute bestand, als Van Dillewijn mit einem Traumkopfball ausgleichen konnte. Besonders in der zweiten Halbzeit sah man von den Devils viel zu wenig und einigen Spielern muss man leider eine derzeit außerordentlich schlechte Form zuschreiben.

Besonders auffällig waren folgende Problemfälle in der nahen Vergangenheit:
  • Torhüter Grothmaak: Heute zugegebenermaßen eine gute Leistung, gegen Rosenberg zwei Freistöße kassiert, an denen mindestens einer haltbar war. Diese Position ist derzeit eine Schwachstelle
  • Torjäger Meffert: In den vergangenen 4 Saisons der Torjäger vom Dienst, hat derzeit eine schlimme Torflaute. Kaum Chancen aus dem Spiel, trifft allenfalls per Freistoß. Woher kommt dieser Leistungsabfall?
  • Lahmer linker Flügel: Kaum offensive Aktionen über Frint, aber auch keine Unterstützung der Mitspieler.
  • Ineffektives zentrales Mittelfeld: Dafür, dass man das beste Mittelfeld der Liga haben dürfte, kommen derzeit einfach zu wenige Vorbereitungen aus diesem Bereich. Tore resultieren meist aus Einzelleistungen oder Standards.

LordMatze zu dieser Problematik:
"Ja, wir haben derzeit Probleme und wir wissen das. Von den angepeilten 7 Punkte aus der Englischen Woche haben wir nur 5 erspielt. Ich sehe noch das Positive, da wir ja bisher ungeschlagen sind, aber zufrieden können wir derzeit nicht sein. Vielleicht liegt dies auch an der Doppelbelastung durch Liga und Pokal, aber es muss einiges passieren in nächster Zeit."

Dummerweise geht das nächste Spiel auch noch gegen den Seriensieger Hamburg Internationale... "Hier muss die Mannschaft zeigen, dass sie Eier hat", meint der Trainer und hat wohl recht.

Die Spieler in der Einzelkritik:
Grothmaak: Heute gute Leistung, gehaltener Elfmeter, im 1-zu-1 stets siegreich. Beim Gegentor machtlos. Note: 2,5
Gripenberg: Weder negative, noch positive Höhepunkte; akzeptable Leistung. Note: 3,5
Wemken: Harte Zweikämpfe, gute Organisation. Note: 3
Hookway: siehe Gripenberg. Note 3,5
Frint: Ohne Effizienz, schöpft sein zweifelsohne großes Talent nicht aus. Note: 4,5
Leunig: Auch er hat einen schwächeren Tag erwischt. Konnte keine Akzente setzen. Note: 3,5
Käfer: Elfmeter verursacht, zum Glück ohne Konsequenz. Durchwachsenes Spiel, aber engagiert. Note: 4
Kröners: Fand heute nicht statt, das Spiel ging am ihm zeitweise vorbei. Note: 4,5
Traupe: Ohne Fortune, lief sich oft im Abwehrbollwerk der Gegner fest: Note: 3,5
Meffert: Alles ging schief: Dribblings, Pässe und Sprints unglücklich. In dieser Form keine Hilfe für die Mannschaft. Note: 5
Zawilla: Zur Zeit "Mr. Zuverlässig". Eine Chance, ein Tor. Hat einen Lauf, leider teilt die restliche Mannschaft dieses nicht mit ihm. Note: 2,5

Die Frage dürfte jetzt sein, wie man aus dem Loch wieder rauskommt. Die Antwort kann die Mannschaft nächsten Samstag geben, zuvor muss sie aber noch im Pokal antreten, wo es derzeit ungleich besser läuft. Am Mittwoch winkt eventuell das Weiterkommen in Runde 6!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 19. Okt 2011, 10:18 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Pokalfight zuhause! In Runde 5 gegen Oberkassel!

Eines ist heute sicher: Am Ende wird es diesmal kein Unentschieden geben wie so oft in letzter Zeit. Sollten die Devils im Pokalfight gegen den VFL Oberkassel nach 90 Minuten die Entscheidung nicht herbeiführen können, gibt es nocheinmal 30 Minuten drauf und gegebenenfalls auch noch ein Elfmeterschießen. So weit will es aber Trainer Hollein gar nicht kommen lassen: "Das Erreichen der 6. Runde sollte für uns Motivation genug sein. Für die Devils wäre das fast ein historischer Erfolg. Wir werden aber keine Verlängerung brauchen um in unserem Hexenkessel erfolgreich zu sein."

Spekulationen zufolge soll es heute jedoch einen Debütanten in der Aufstellung geben. Eigentlich ist so ein Spiel unter den gemachten Vorgaben kein Ort für Experimente, aber laut Aussage des Co-Trainers Gabriel Gelhar müssen "die jungen Nachwuchs-Profis irgendwann ihren Mann stehen". Wer dieser Neuling ist, wurde nicht verraten, jedoch werden große Stücke auf ihn gehalten.

Der Gegner an sich steht in der 5. Liga auf dem neunten Tabellenplatz. Der Vereins-Scout verriet uns folgendes: "Oberkassel hat eine bemerkenswerte Schwäche im Sturm. So was habe ich selten gesehen. Die restlichen Mannschaftsteile sind respektabel besetzt, aber die Offensivschwäche müssen wir unbedingt ausnutzen."

Unser Tipp: Lightning Devils 07 - VFL Oberkassel: 2:0


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 20. Okt 2011, 10:01 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Teuer bezahlter Einzug in Runde 6 - Jetzt gegen Hamburg

Die Devils haben Neuland betreten und sind erstmals in Runde 6 des nationalen Pokals! Soweit die Erfolgsmeldungen, denn dieser Erfolg musste mit Blut bezahlt werden. Tomas Leunig, der gemeinhin als der beste Feldspieler der Devils gilt, verletzte sich und wird mehrere Wochen fehlen, was angesichts des kommenden Topspiels am Samstag gegen hamburg Internationale eine sehr schwere Hypothek ist. Dabei trat die Mannschaft eigentlich für ihre Verhältnisse sehr vorsichtig und zurückhaltend auf, was dennoch einen ungefährdeten 3:1 Sieg einbrachte.

Vor ca. 45.000 Zuschauern gerieten die Devils zuerst früh in Rückstand, jedoch konnte Meffert diesen Treffer per Freistoss ausgleichen. In der 34. Minute schließlich wurde Leunig nach brutalem Foul des Gegenspielers Ramirez vom Feld getragen, ein Raunen ging durch das Stadion, als dieser nur die gelbe Karte sah. In der Folge bekamen die Gäste bei jeder Aktion ein gellendes Pfeifkonzert der Fans zu hören, was diese scheinbar ziemlich verunsicherte. Seit der Verletzung Leunigs hatten die Devils eindeutig Oberwasser und gingen gleich nach dem Seitenwechsel durch Fernschuss von Käfer in Führung. Meffert konnte die Führung sogar noch ausbauen. Es wären gar weitere Treffer möglich gewesen, aber angesichts des Einzugs in die nächste Runde war dies sekundär.

Manager LordMatze zum Erfolg:
"Die Mannschaft hat ein klasse Spiel geliefert und gezeigt, dass sie flexibel auf überraschende Ausfälle reagieren kann. Josh Siefken hat eine klasse Partie nach seiner Einwechslung gespielt. Kompliment auch an unseren Debütanten Roger Spieler, dem zwar die Nervosität anzumerken war, der aber dennoch seine Fähigkeiten demonstriert hat. Ich bin heute mit der Mannschaftsleistung restlos zufrieden."

Am Samstag steht nun das Topspiel gegen Hamburg Internationale an, die Mannschaft, die bisher 7 Siege aus 7 Spielen davongetragen hat. Die Devils sind in diesem Spiel eindeutig Außenseiter und müssen ja zudem noch auf ihren besten Feldspieler verzichten. Der Coach Hollein: "Wir können hier nicht mit einem Sieg rechnen, zumal wir ja auch noch auswärts antreten müssen, aber wer uns kennt, der weiß, dass wir kein Spiel abschenken werden. Wir werden sicher alles andere tun als vorzeitig aufzugeben!"

Unser Tipp: Hamburg Internationale - Lightning Devils 07: 2:2


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 26. Okt 2011, 12:20 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Wahnsinns-Erfolg gegen Hamburg - Im Pokal gegen LOK Schleife

Zuletzt in dieser Saison war die Freude bei einem Unentschieden in der Regel immer ziemlich verhalten bei den Devils - am vergangenen Samstag war davon aber keine Spur. Der Gastgeber - Hamburg Internationale - hatte bisher 7 Siege aus 7 Spielen in der Bilanz stehen und die Devils mussten auch noch auswärts bei der derzeitigen Übermannschaft antreten. Und am Ende stand ein 2:2 zu Buche, das um ein Haar sogar ein Sieg hätte werden können, doch die Hamburger konnten in der Schlussphase ein Remis sicherstellen. Vor 42.600 Zuschauer hatenn die Devils sogar ein Chancenplus.

Die ohne den verletzten Leunig angetretenen Devils konnten dabei von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe bieten und stürmten los wie die Feuerwehr. Immer wieder konnten sich die Stürmer - besonders in Person von T. Zawilla - nach guten Flanken und Ecken per Kopfball durchsetzen, doch der Hamburger Keeper konnte alle Chancen zunächst abwehren, so dass diese Bemühungen noch keine Früchte trugen. Die die Hausherren bis zur Pause keine klare Tormöglichkeit hatten und die Devils diese nicht nutzten, ging es auch torlos in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel schlug dann zunächst die Stunde des an diesem Tag äußerst gut aufgelegten Meffert. In der 50. und 60. Minute konnte er zwei Freistöße im Kasten des Gegners versenken; eine Sensation lag in der Luft! Diese Freistöße waren möglich, da der Gegner in der "teuflischen" Drangphase sich nur noch durch taktische Fouls wehren konnte. Die Devils spielten einen enorm feintechnischen Fussball und verzückten die mitgereisten Fans. Leider konnten Jimenez und kurz vor Schluss Boldhaus für die immer stärker ins Spiel findenden Hamburger ausgleichen, so dass am Ende für die Devils das sechste Unentschieden im 8. Spiel zu Buche stand.

"Natürlich bin ich mit dem Ergebnis äußerst zufrieden", so Manager LordMatze "da wir der bisher in der Liga dominierenden Mannschaft Paroli geboten haben und das auch noch personell geschwächt. Es ist verwunderlich, dass wir gegen schwächere Mannschaften "nur" Unentschieden spielen und gegen stärkere ebenso überraschend. Aber wir sind weiterhin ungeschlagen und werden in der Rückrunde, wenn die Doppelbelastung durch den Pokal nicht mehr ist, noch deutlich mehr Punkte holen. Es freut mich auch für Silvio Meffert, der nach einer Flaute wieder sein Näschen für Tore entdeckt hat."

Die Spieler in der Einzelkritik:
Grothmaak: In der ersten Hälfte fehlerfrei, hätte in der zweiten Halbzeit durch Herauslaufen vielleicht den Ausgleich verhindern können. Note: 3,5
Gripenberg: Erledigte seine Aufgabe zur Zufriedenheit. Note: 3
Wemken: Überragende Organisation der Abwehr. Note: 2
Hookway: Brachte es fertig gut zu verteidigen und auch noch seinen Vordermann Siefken zu unterstützen. Schönes Einschalten in die Offensive. Note: 2
Frint: Gutes Tempo über den Flügel, belebte das Spiel. Note: 3
Siefken: Brauchte Unterstützung der Kollegen gegen den starken Gegenspieler, aber erledigte seine Aufgabe zufriedenstellend. Note: 3,5
Käfer: Harter Hund, hatte allerhand zu tun. Nichts zu meckern. Note: 3
Kröners: Seine Effenktivität war aufgeteilt zwischen Mittelfeld und Unterstützung für den rechten Flügel, dadurch heute wenig effektiv. Leistung aber OK. Note: 3,5
Traupe: Wurde gut gedeckt, hatte keine nennenswerten Offensivaktionen. Note: 4
Zawilla: Vorbildliches Zweikampfverhalten, hatte Pech im Abschluss und mit dem starken Torhüter der Gegner. Note: 2,5
Meffert: Er ist wieder da! Schnelle Tempodribblings, sorgte stets für Gefahr und machte zwei Tore. Note: 1,5

Am heutigen Mittwoch steht nun das Spiel der 6. Pokalrunde gegen den SV LOK Schleife an. Verletzt fehlen wird weiterhin Tomas Leunig, der aber zumindest wieder auf der Bank sitzen wird. Coach Hollein: "Wir haben den Gegner beobachten lassen und halten ihn für bezwingbar. Allerdings ist die Tatsache, dass wir wieder auswärts in deren Hexenkessel antreten müssen, natürlich ein Nachteil. Wir werden aber alles dafür tun um Vereinsgeschichte zu schreiben, denn in die 7. Runde haben wir es noch nie geschafft. Bei einem Sieg heute gibt es ein Chili! Es gab schon Leute, die wollten einfach nur ein Chili, haben aber keines bekommen..."


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 26. Okt 2011, 22:01 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Siefken schießt Devils in Runde 7!

Wahnsinn! Nach einem Spiel, das so manchem älteren Fan Kammerflimmern beschert haben sollte, haben die Devils tatsächlich Geschichte geschrieben! Zum ersten mal in der Vereinshistorie erreichen sie nach einem 2:1-Sieg n.V. gegen den SV LOK Schleife die 7. Runde des nationalen Pokals. Die mitgereisten Fans jubelten noch eine halbe Stunde nach Abpfiff dieses mitreisenden Spiels.

Im Grunde gaben die Devils den Ton über 120 Minuten an, aber zunächst ging Schleife durch Opak in Führung. Die Devils ließen viele gute Möglichkeiten aus und somit mussten die Fans bis zur 73. Minute warten, ehe Meffert nach einer Ecke per direkt angenommenen Ball ausgleichen konnte. In der 81. Minute gönnten sie sich sogar den Luxus, in Person von Meffert einen Foulelfmeter zu verschenken, den zugegebenermaßen der gegnerische Torwart prächtig halten konnte. Kurz vor dem regulären Schlusspfiff sah noch LOK-Spieler Barboni die rote Karte, womit das Spiel für die Hausherren endgültig gelaufen war.
In der Verlängerung schlug dann die Stunde des Josh Siefken, der einen wunderschönen Ball auf Traupe spielen konnte, dessen Doppelpass er ins Toreck hämmern konnte. Da Schleife nichts mehr entgegenzusetzen hatte, bleib es beim vielumjubelten 2:1-Endstand.

"Verdammt war das spannend!", meinte der Manager nach dem Spiel. "Ich brauch jetzt erst mal ein Bier! Gratulation an die Mannschaft, die sich das Weiterkommen redlich verdient hat. Kompliment an Siefken, der uns mit unserem Jugendkonzept recht gibt; aber alle haben heute ausnahmslos ein Lob verdient."

Am Wochenende geht es nun gegen die Stadtauswahl Dortmund. Der Trainer: "Ich erwarte nichts weiter als einen Kantersieg."


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lightning Devils 07
BeitragVerfasst: 2. Nov 2011, 23:17 
Bezirksligist
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich
GU Classic Team: Bamberg Red Devils 07
GU Classic Land: DE
GU Classic Ligaebene: 5
GU Classic Division: 106
Ein Stadion bebt! Devils sind in Runde 8!

Es ist nicht zu fassen: Die Devils haben den haushohen Favoriten Saar Devils aus dem Pokal gekegelt und finden sich auf einmal in der 8. Runde wieder! Eine kämpferisch einwandfreie Leistung, bei der auch das Spielerische nicht zu kurz kam, sorgte für einen 2:1-Heimerfolg, der das Erfolgskapitel der Vereinsgeschichte noch länger werden lässt! "Ich kann es noch gar nicht realisieren", so der begeisterte Manager, "aber mir fallen fast die Haare aus vor Freude!" - und dabei versteht man ihn nur schwer, denn donnernder Jubel erfüllt die heimische Stefan-Kuntz-Arena. Schon das ganze Spiel über waren die Fans der 12. Mann auf dem Platz und sind schon jetzt eine der Sensationen im diesjährigen Pokalwettbewerb. "Von den Pokal-Loosern zu -Helden" könnte die Erfolgsstory lauten...

Im nervenzerreißend spannenden Spiel lieferten sich die beiden Mannschaften ein hartes Duell. Nach dem frühen Rückstand durch Brecht und dem Ausgleich des überragenden Gripenbergs sorgte Käfer für ein Kräftegleichgewicht, als er den Spielmacher der Gegner verletzte und dafür nur die Gelbe Karte sah. Keine rühmliche Tat, aber so mancher Fan wird ihm dankbar sein, denn ab diesem Zeitpunkt gehörte das Spiel mehrheitlich den Devils! Es sollte aber bis zur 83. Minute dauern, ehe Zawilla vor 40.851 Zuschauern den Siegtreffer erzielen konnte, was das schon laute Anfeuern dann in ein trommelfellgefährendes Jubeln wandelte. Nach dem Abpfiff stürmten die Fans das Spielfeld, wie als hätte man bereits den Pokal in den Händen.

Der Trainer Hollein: "Wir haben heute alles richtig gemacht! Es hat alles gepasst von der teuflischen Einstellung, der Taktik und dem Timing. Wir sind so stolz!"
Der noch während der Hinrunde teils heftig kritisierte Coach sitzt nun bombenfest im Sattel, scheinen die Devils doch mit dem 3. Platz in der Liga zur Saisonhälfte die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte anzusteuern.
Nur noch kurz erwähnt sein soll das Ligaspiel letzten Samstag, das von der Bedeutung her keine eigene Pressemitteilung verdient hatte: Eine reine B-Elf schlug den Gegner standesgemäß mit 5:0, wobei die beiden Debütanten Saremba und Lüdtke sich jeweils in die Torschützenliste eintragen konnten. Ein Einstand nach Maß! Ansonsten war wenig Aufsehenerregendes geboten, konnten die Devils doch in einem Einbahnstraßen-Spiel schalten und walten wie sie wollten...


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron